Jetzt Live
Startseite Flachgau
20 Kilo Cannabis verkauft

Polizei überführt Drogen-Dealer (17) in Eugendorf

30.000 Euro Bargeld sichergestellt

IMG_6206.jpg Polizei Salzburg
Bei der Wohnungsdurchsuchung stellten Polizisten 600 Gramm Cannabiskraut, Verpackungsmaterial und insgesamt 30.000 Euro Bargeld sicher. 

Einen erst 17-jährigen Drogen-Dealer aus Eugendorf (Flachgau) konnte nun die Polizei überführen. Der Jugendliche soll ab Sommer 2020 insgesamt rund 20 Kilo Cannabis verkauft haben. 25 Abnehmer wurden ausgeforscht.

Eugendorf

Der 17-Jährige soll den Suchtgiftmittelhandel bis Juli dieses Jahres betrieben haben. Die meisten der Abnehmer seien selbst noch minderjährig, größtenteils Schüler aus dem Flachgau, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Mittwoch.

Eugendorf: 30.000 Euro Bargeld in Wohnung entdeckt

Einige Abnehmer werden verdächtigt, vom 17-Jährigen größere Mengen Cannabis zu Vorzugskonditionen erworben und weiter verkauft zu haben. Bei der Wohnungsdurchsuchung stellten die Polizisten zudem 600 Gramm Cannabiskraut, Verpackungsmaterial und insgesamt 30.000 Euro Bargeld sicher.

Mutmaßlicher Drogen-Dealer verweigert Aussage

Neben dem Cannabis wurden auch fremde Ausweise gefunden, welche offenbar als Pfand beim "Suchtgiftankauf auf Kommission" von den Abnehmern hinterlegt werden mussten, berichtet die Polizei. Der 17-Jährige verweigere bisher die Aussage. Alle Beteiligten werden angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.05.2022 um 04:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/eugendorf-polizei-ueberfuehrt-drogen-dealer-17-114414988

Kommentare

Mehr zum Thema