Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Fahrzeugbrand auf der A1: Richtiges Verhalten wichtig

Ein Mini Cooper fing Freitagmittag auf der Autobahn A1 bei Salzburg Nord Feuer und brannte völlig aus. Der 28-jährige Pkw-Lenker konnte sich noch rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten.

Aus unbekannter Ursache fing Freitagmittag ein Pkw auf der A1 bei Salzburg-Nord Feuer. Das Auto begann auf der A1 Richtung Salzburg bei Salzburg Nord zu ruckeln, sodass der 28-jährige Pkw-Lenker am Fahrbahnrand stehen blieb und den ÖAMTC informierte. Während des Telefongesprächs mit dem ÖAMTC begann das Fahrzeug zu rauchen, meldete die Polizei. Der Lenker verließ sofort das Auto und blieb dadurch glücklicherweise unverletzt. Innerhalb kürzester Zeit brannte der Mini völlig aus. Die Feuerwehr Eugendorf rückte mit 14 Einsatzkräften und die Feuerwehr Seekirchen mit zwölf Mann an, um den Fahrzeugbrand zu löschen. Es entstand ein kilometerlanger Rückstau. Fahrzeugbrände sind keine Seltenheit, täglich brennen in Österreich durchschnittlich fünf Autos. Grund genug um auf das richtige Verhalten bei einem Fahrzeugbrand hinzuweisen. SALZBURG24 hat mit Harald Angerer vom ÖAMTC über das richtige Verhalten bei einem Fahrzeugbrand gesprochen: -    Ruhe bewahren -    Rechts ranfahren, nach Möglichkeit das Fahrzeug der Verkehr abgewandten Seite verlassen -    Unfallstelle absichern -    Einsatzkräfte alarmieren (Fünf „W“ beachten) -    Bei einem Brand im Motorraum, Motorhaube entriegeln -    Wenn Feuerlöscher vorhanden, Brand bekämpfen -    Fahrzeug nach gelöschtem Brand auf keinen Fall mehr in Betrieb nehmen -    Explosionsgefahr besteht grundsätzlich keine

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.08.2019 um 08:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/fahrzeugbrand-auf-der-a1-richtiges-verhalten-wichtig-59318590

Kommentare

Mehr zum Thema