Jetzt Live
Startseite Flachgau
Ursache geklärt

Floriani bekämpfen Brand in Bergheim

Ein Feuerwehrmann bei Einsatz leicht verletzt

Bei einem Brand auf einem Firmengelände in Bergheim (Flachgau) waren Montagmittag insgesamt 45 Floriani der örtlichen Feuerwehr gefordert. Ein Angehöriger des Löschzuges Muntigl wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht.

Bergheim

Wie die Polizei berichtet, standen in der Garagenabfahrt einer Bergheimer Firma eine Absetzmulde und eine Mülltonne in Vollbrand. Insgesamt waren 45 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Bergheim und des Löschzugs Muntigl im Einsatz.

Brand in Bergheim rasch gelöscht

Rasch konnten die Flammen bekämpft werden. Ein Feuerwehrmann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Er konnte das UKH aber noch am gleichen Tag wieder verlassen, so die Feuerwehr.

Ursache für Feuer geklärt

Als Brandursache konnte eine chemische Wärmeentwicklung festgestellt werden, die sich aus auslaufenden Substanzen in der Kippmulde entwickelt hatten. Durch die entstandene Strahlungswärme geriet ein Container neben der Kippmulde ebenfalls in Brand, informiert die Polizei am Vormittag. Demnach entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 14.07.2020 um 01:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/feuerwehr-bekaempft-brand-in-bergheim-88662583

Kommentare

Mehr zum Thema