Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Flachgauer Feuerwehrjugend übt Ernstfall

Zwei spektakuläre Übungstage der Flachgauer Feuerwehrjugend fanden vergangenes Wochenende in Elsbethen statt.

Der 24-Stunden-Übungstag startete am Samstag in der Volksschule Elsbethen. Dort wurde ein Brand angenommen. Die Freiwillige Feuerwehr Anif stellte ein Feuerwehrauto mit Drehleiter zur Verfügung. Die Jugendlichen übten bei großer Rauchentwicklung die Bergung von Verletzten in der Schule. Insgesamt waren bei den Übungen zehn Fahrzeuge im Einsatz.

Flachgauer Feuerwehrjugend auch am Sonntag gefordert

Am Sonntag absolvierten 36 Jugendliche des Bezirkes Flachgau, Abschnitt 4 (Elsbethen, Grödig und Wals-Siezenheim) bei der Freiwilligen Feuerwehr Elsbethen einen 24-Stunden-Übungstag. Angenommen wurde dabei unter anderem ein Brand am Gelände der Rainerkaserne, eine Kfz-Bergung, die Rettung von einem Baugerüst sowie die Bergung einer abgestürzten Person in Gfalls. Weiters wurde eine Suchaktion auf der Salzach durchgeführt. Die Freiwillige Feuerwehr Puch aus dem Tennengau und die Feuerwehr Bruderhof aus der Stadt Salzburg stellten dafür zwei Boote zur Verfügung. Am Abend übte die Feuerwehrjugend noch einen Brand auf einem Bauernhof. Übernachtet wurde dann im Feuerwehrhaus Elsbethen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:25 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/flachgauer-feuerwehrjugend-uebt-ernstfall-59359156

Kommentare

Mehr zum Thema