Jetzt Live
Startseite Flachgau
4,3 Kilo für "Eigenverbrauch"

Flachgauer züchtet Cannabis in Swimmingpool

Polizei findet Waffen und Drogen bei Hausdurchsuchung

Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es Salzburger Kriminalisten aus dem Flachgau eine Cannabisaufzucht aufzulösen. Ein 54-Jähriger züchtete die Pflanzen in seinem Swimmingpool.

Ein 54-jähriger Flachgauer züchtete Cannabispflanzen in seinem Swimmingpool im Garten. Den genauen Ort gab die Polizei nicht bekannt. Die Beamten führten an der Wohnadresse des Mannes eine gerichtlich angeordnete Hausdurchsuchung durch. Neben der Plantage im Pool fanden diese insgesamt 4,3 Kilogramm abgeerntetes Cannabiskraut und mehrere Suchtgiftutensilien vor.

Der 54-Jährige rechtfertigte sich damit, dass er das Cannabis zum Eigenverbrauch und für die Herstellung von Cannabisöl zur Schmerzbehandlung verwende, wie ein Polizeisprecher am Freitag auf APA-Anfrage erklärte.

symb_cannabis Pixabay
(SYMBOLBILD)

Brauchen auch wir (wieder) eine Cannabis-Debatte?

Die Legalisierung von Cannabis könnte in Deutschland ein Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Grüne und FDP sein. Wird Österreich als kleiner Nachbar nachziehen (müssen) oder soll die …

Waffen und Cannabis sichergestellt

Auch Waffen, wie Hieb- und Stichwaffen, eine Machete, einen Tomahawk sowie einen Teleskopschlagstock verwahrte der Mann in seinem Haus, obwohl gegen ihn ein aufrechtes behördliches Waffenverbot besteht. Nach Abschluss sämtlicher Erhebungen wird der 54-Jährige bei der Staatsanwaltschaft angezeigt, so die Polizei in einer Aussendung

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 09:14 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/flachgauer-zuechtet-cannabis-in-swimmingpool-110917921

Kommentare

Mehr zum Thema