Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Flüchtiger Freigänger prellt Gastwirte in Seekirchen

Die Polizei forschte den 69-Jährigen in Seekirchen aus. (Symbolbild) Bilderbox
Die Polizei forschte den 69-Jährigen in Seekirchen aus. (Symbolbild)

Mit einer besonders dreisten Masche erschlich sich ein 69-Jährige in Seekirchen (Flachgau) einen vorerst kostenlosen Hafturlaub. Der Freigänger mietete sich unter falschem Namen in einem Gasthof ein. Nun musste er wieder in die Justizanstalt Puch-Urstein zurückkehren.

Von 10. bis 13. Dezember hatte sich der 69-jährige Österreicher in dem Gasthof in Seekirchen einquartiert. Nach diesen drei Tagen habe er das Haus verlassen, ohne das Zimmer und die konsumierten Speisen zu zahlen. Dem Gasthof sei so ein Schaden im niedrigen dreistelligen Bereich entstanden, berichtete die Polizei Salzburg am Mittwoch in einer Aussendung.

69-Jähriger in Gasthof in Seekirchen verhaftet

Mittlerweile konnte der mutmaßliche Betrüger ausgeforscht werden. Zudem stellte sich heraus, dass der Mann als nicht zurückgekehrter Häftling zur Festnahme ausgeschrieben war. Am Dienstag wurde der 69-Jährige schließlich in einem anderen Gasthof in Seekirchen verhaftet und ins Gefängnis zurückgebracht. Eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Salzburg folgt, so die Polizei abschließend.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 26.02.2021 um 02:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/fluechtiger-freigaenger-prellt-gastwirte-in-seekirchen-57599089

Kommentare

Mehr zum Thema