Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Freilassing: 70-jähriger Rennradfahrer wegen Henne schwer gestürzt

Ein 70-jähriger Rennradfahrer aus Salzburg ist am Freitagmittag bei der Abfahrt vom Ulrichshögl nach Ainring wegen einer Henne auf der Straße schwer gestürzt. Das Rote Kreuz versorgte den Siezenheimer notärztlich und brachte ihn danach ins Salzburger Landeskrankenhaus.

Nach Angaben der Polizei Freilassing war der Mann gegen 11.30 Uhr bei schönstem Radwetter vom Ulrichshögl bergab nach Ainring unterwegs, als ihm plötzlich aus dem angrenzenden Wald eine Henne ins Rad lief.

Rennradfahrer verletzt, Henne tot

Der 70-Jährige stürzte daraufhin auf den Asphalt und zog sich dabei nicht unerhebliche Verletzungen am ganzen Körper zu. Sein gebrochener Radhelm bewahrte ihn wohl vor schlimmeren Kopfverletzungen.  Der Verletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle durch das BRK ins Landeskrankenhaus nach Salzburg gebracht. Am Rennrad des Siezenheimers entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.  Das unfallverursachende Federvieh erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 01:09 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/freilassing-70-jaehriger-rennradfahrer-wegen-henne-schwer-gestuerzt-59342242

Kommentare

Mehr zum Thema