Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Frontalkollision in Straßwalchen fordert Schwerverletzte

Der Unfall forderte zwei Schwerverletzte. Ff Straßwalchen/Rupert Matzelsberger (MR Fotodesign)
Der Unfall forderte zwei Schwerverletzte.

In Straßwalchen (Flachgau) sind im Ortsteil Neuhofen auf Höhe Stockham zwei Autos frontal zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich am frühen Nachmittag auf der Hüttenedter Landesstraße. Zwei Lenker sind schwer verletzt worden.

Eine 43-jährige Lenkerin aus dem Flachgau war in ihrem Auto eingeklemmt. Sie musste von der Freiwilligen Feuerwehr Straßwalchen mithilfe hydraulischen Rettungsgeräte aus dem Fahrzeug befreit werden. Danach flog der Rettungshubschrauber sie ins Landeskrakenhaus nach Salzburg, berichtet die Polizei in einer Aussendung. Der zweite Schwerverletzte, ein 25-jähriger Flachgauer, ist mit dem Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht worden.

Frontalkollision: Unfallursache unklar

Warum die beiden Fahrzeuge frontal zusammenstießen, ist derzeit noch unklar. Ein Sachverständiger der Staatsanwaltschaft wurde mit der Ermittlung der Unfallursache beauftragt. Neben der FF Straßwalchen waren der Löschzug Irrsdorf sowie die Feuerwehr Oberhofen am Irrsee (Bez. Vöcklabruck) vor Ort. Insgesamt standen 36 Feuerwehrleute im Einsatz.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 01:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/frontalkollision-in-strasswalchen-fordert-schwerverletzte-58517278

Kommentare

Mehr zum Thema