Jetzt Live
Startseite Flachgau
Grödig

Vollbesetztes Auto kracht gegen Aufpralldämpfer

Langer Stau nach Pkw-Crash

Rettung Bilderbox
Auf der A10 ist ein Auto in eine Leitplanke gekracht.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn (A10) bei Grödig (Flachgau) wurden am Sonntagnachmittag fünf Personen verletzt. Eine Autofahrerin prallte gegen einen Aufpralldämpfer. Das Fahrzeug wurde daraufhin nach rechts geschleudert und blieb quer über beide Fahrstreifen bei der Rampe stehen, so die Polizei.

Die Fahrzeuglenkerin, zwei Mitfahrerinnen im Alter von je 23 Jahren sowie zwei Kinder wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vom Roten Kreuz in das Salzburger Landeskrankenhaus gebracht. Die Unfallursache ist noch unklar.

Stau nach Crash auf A10

Die Pkw-Lenkerin war in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs. Die Rampe musste nach dem Unfall für rund 30 Minuten gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau.

Stau nach Unfall auf A10 bei Grödig SALZBURG24/WURZER
Nach dem Pkw-Crash bei Grödig bildete sich ein etwa acht Kilometer langer Stau.

(APA/S24)

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 01:13 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/fuenf-verletzte-a10-auto-kracht-in-leitschiene-68095591

Kommentare

Mehr zum Thema