Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Gaisbergrennen: Renner poltern durch die Stadt

150 Boliden dröhnten durch die Salzburger Altstadt. FMT-Pictures/PM
150 Boliden dröhnten durch die Salzburger Altstadt.

Das legendäre Gaisbergrennen feierte am Donnerstag einen furiosen Auftakt in das Rennwochenende. Die zahlreichen Teilnehmer fuhren ihre aufsehenerregenden und wunderschönen Boliden durch die Stadt Salzburg.

Motorsportlegenden wie Hans Hermann, Ludovico Scarfiotti oder der Österreicher Dieter Quester, der auch heute noch auf den Salzburger Hausberg rast, waren bei der früheren Auflagen des Gaisbergrennens am Start. Promis und Boliden sind auch bei der 13. Auflage der Wettfahrt auf den Gaisberg angesagt. Christian Clerici, oben genannter Dieter Quester und Mitglieder der Familien Porsche und Piech waren unter den Fahrern der 150 Renn- und Sportwagen.

Gaisberg-Glühen ist angesagt

Nach der Pre-Opening-Party im Schloss Fuschl am Mittwoch war am Donnerstag die Fahrzeugpräsentation am Residenzplatz und schließlich der Rennstart angesagt.

Am Freitag starten die Fahrer mit ihren Boliden die Gleichmäßigkeitsfahrt auf den Gaisberg. Die Gaisberg Landesstraße L108 ist aus diesem Grund bis 17 Uhr für den regulären Verkehr gesperrt. Am Samstag darf sich die PS-starke Meute am Salzburgring austoben.

Heute war ein wunderschönes Wetter, und der perfekte Tag für einen Altstadt-GrandPrix.. ©iKnips4y.at

Posted by iKnips4y.at on Donnerstag, 4. Juni 2015

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 01:38 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/gaisbergrennen-renner-poltern-durch-die-stadt-47380099

Kommentare

Mehr zum Thema