Jetzt Live
Startseite Flachgau
Weihnachts-Überraschung

Ex-Straßenhündin bringt gesunde Welpen zur Welt

"Juno" und Nachwuchs finden Herberge in Henndorf

Es ist eine berührende Weihnachtsgeschichte: Hündin „Juno“ hatte Glück und wurde von Gut Aiderbichl in Henndorf am Wallersee (Flachgau) aus Rumänien gerettet. In ihrem neuen Zuhause hat sie nun fünf gesunde, zuckersüße Welpen zur Welt gebracht.

Henndorf am Wallersee

Mischlingshündin „Juno“ ist vor dem Shelter von Gut Aiderbichl in Rumänien aufgetaucht, berichtet die Tierschutzorganisation in einer Aussendung.

Hündin „Juno“ auf Herbergssuche

Nachdem sie keine Besitzer hatte und offensichtlich auf „Herbergssuche“ war, habe sich Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber entschlossen, „Juno“ aufzunehmen. Die Mitarbeiter in Rumänien holten die Hündin ins Haus, zeigten ihr ihren neuen Schlafplatz und sie legte sich vollkommen erschöpft nieder. Was aber alle Beteiligten nicht wussten, war die Tatsache, dass „Juno“ zu dem Zeitpunkt Nachwuchs erwartete.

 

Weihnachtswunder auf Gut Aiderbichl

Als „Juno“ immer mehr an Gewicht zunahm, hat der Tierarzt im Rahmen einer Routineuntersuchung festgestellt, dass die Mischlingshündin Nachwuchs – und zwar insgesamt fünf Hundebabys – erwartet. Hunde tragen etwa zwei Monate und den Geburtstermin konnte man nur erahnen, heißt es in dem Bericht. „Juno“ sollte ihre Welpen in Österreich zur Welt bringen. Wäre das in Rumänien geschehen, hätte dies nämlich aufgrund der notwendigen Impfungen bis zu fünf Monate Wartezeit für die Einreise nach Österreich bedeutet. Anfang Dezember 2021 kam „Juno" in Henndorf am Wallersee (Flachgau) an.

 

Ex-Straßenhündin bekommt fünf Welpen

Eine Woche später wurden ihre entzückenden Welpen geboren: „Jessy“, „Jacob“, „Julius“, „Jana“ und „Jim“, die allesamt wohlauf und kerngesund sind. Kurz vor Weihnachten haben die entzückenden Hundebabys am Dienstag erstmals ihre Augen geöffnet. „Es war für uns überhaupt keine Frage, dem Tier zu helfen. Für ‚Juno‘ und ihre Hundebabys ist das ein echtes Weihnachtswunder. Die Tiere können selbstverständlich ihr ganzes Leben lang auf Gut Aiderbichl bleiben“, freut sich Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber. Somit endet das Jahr für die ehemalige Straßenhündin und ihre kleinen Racker mit einem Happy End in Henndorf.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 28.01.2022 um 11:53 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/gerettete-huendin-feiert-in-henndorf-mit-welpen-weihnachten-114396613

Kommentare

Mehr zum Thema