Jetzt Live
Startseite Flachgau
Gottesdienste eingestellt

Mönche in Michaelbeuern in Quarantäne

Ein Benediktiner positiv getestet

Michaelbeuern Neumayr
Stift Michaelbeuern bei Salzburg. Hier wurden elf Mönchen nach einem positiven Coronavirus-Fall unter Quarantäne gestellt. (ARCHIVBILD)

Nach einem Covid-19-Fall in der Benediktinerabtei Michaelbeuern (Flachgau) sind elf Mönche und eine Krankenpflegerin in Quarantäne. Das bestätigte Abt Johannes Perkmann heute gegenüber der APA.

Ein Mönch habe an Sonntag Symptome gezeigt und sei dann im Krankenhaus Oberndorf positiv auf das Virus getestet worden. Bei allen Mönchen und Angestellten wurden Abstriche vorgenommen.

Michaelbeuern Neumayr
Abt Johannes Perkmann. (ARCHIVBILD)

Covid-19-Tests bislang negativ

Alle Testergebnisse sollten im Laufe des Donnerstags vorliegen. "Ich bekomme die Resultate momentan Stück für Stück herein. Bis jetzt waren alle negativ", sagte Perkmann am späten Vormittag. Unklar sei, wo sich der Pater mit dem Coronavirus infiziert hat. "Er befindet sich aber bereits am Weg der Besserung." Bis auf Weiteres finden keine Gottesdienste in Pfarre und Stift statt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 07:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/gottesdienste-eingestellt-benediktiner-in-michaelbeuern-in-quarantaene-91148602

Kommentare

Mehr zum Thema