Jetzt Live
Startseite Flachgau
Gegen Leitschiene gekracht

Wilder Alko-Crash mit Lkw auf A10 in Grödig

Lenker "tankt" über 2,4 Promille

Zu einem verunfallten Lkw, der auf einer Abfahrt der Tauernautobahn (A10) in Grödig (Flachgau) gegen die Leitschiene krachte, rückte die Feuerwehr vergangene Nacht aus. Der stark alkoholisierte Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Der Alko-Test ergab 2,44 Promille, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Grödig

Bei der Abfahrt Salzburg-Süd kam der Lkw gegen 2 Uhr von der A10 ab, überfuhr einen Aufpralldämpfer und beschädigte dabei die Leitschiene. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und es traten keine Betriebsstoffe aus, teilte die Feuerwehr Grödig mit.

Lenker mit über 2,4 Promille

Der Alko-Test ergab 2,44 Promille. Die Polizisten nahmen dem tschechischen Berufskraftfahrer den Führerschein vorläufig ab und hoben eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2.400 Euro ein.

Unfall-Lkw auf A10 in Grödig geborgen

Die Feuerwehr Grödig und der Löschzug Niederalm unterstützten die Asfinag und das Bergeunternehmen bei der Bergung des Lkw sowie bei der Demontage der beschädigten Leitschienen. Insgesamt standen 31 Floriani im Einsatz.

Die Ausfahrt Salzburg-Süd war bis kurz vor 6 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 11:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/groedig-lkw-donnert-auf-a10-gegen-leitschiene-117883519

Kommentare

Mehr zum Thema