Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Große Hochwasserübung der Salzburger Wasserrettung

Verschiedenste Übungsszenarien erwarten die Einsatzkräfte bis Samstagabend. WR Salzburg
Verschiedenste Übungsszenarien erwarten die Einsatzkräfte bis Samstagabend.

Die Salzburger Wasserrettung  startete Freitagnachmittag ihre große Hochwasserübung. Noch bis Samstagabend erwarten die Einsatzkräfte unterschiedlichste Übungsszenarien. Auch die Feuerwehren in der Stadt Salzburg errichteten den Hochwasserschutz an der Salzach. 

Um 17 Uhr trafen am Freitag 42 Einsatzkräfte der Wasserrettung bei der Einsatzzentrale der Volksschule Seeham (Flachgau) ein. Die Wasserretter sind mit sieben Fahrzeugen und fünf Hochwasserbooten in allen Größen ausgestattet.

Wasserrettung übt die ganze Nacht

Bereits am Freitag waren verschiedenste Szenarien abzuarbeiten, so mussten gegen 18 Uhr etwa 20 Personen aus einem Hochwassergebiet in Gebertsham im Bereich Lochen mit Booten evakuiert werden. Auch in der Nacht auf Samstag erwartete die Wasserrettung noch Übungseinsätze.

Feuerwehr errichtet Hochwasserschutz

Zudem übten die Feuerwehren in der Stadt Salzburg den Hochwassereinsatz. Die Berufsfeuerwehr errichtete dazu gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Salzburg den mobilen Hochwasserschutz entlang der Salzach. Mittels der mobilen Elemente können Querungen von Straßen, Rad- und Gehwegen durch die Dämme verschlossen werden. Der Aufbau der insgesamt 44 mobilen Sperranlagen wird von den Feuerwehren regelmäßig geübt.

Aufgerufen am 17.12.2018 um 11:17 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/grosse-hochwasseruebung-der-salzburger-wasserrettung-58387807

Kommentare

Mehr zum Thema