Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Hoflader in Straßwalchen in Flammen

Die Florianis hatten den Brand rasch unter Kontrolle. FF Straßwalchen/Klaus Plainer
Die Florianis hatten den Brand rasch unter Kontrolle.

Auf der B1 in Straßwalchen stand in der Nacht auf Dienstag ein Hoflader in Flammen. Der 63-jährige Lenker war in Richtung Frankenmarkt unterwegs, als er im Ortsteil Brunn merkte, dass Flammen aus dem Motorraum schlugen. Die Freiwillige Feuerwehr Straßwalchen rückte mit 35 Einsatzkräften aus. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.

Der Lenker hielt sein Fahrzeug sofort an, als er die Flammen und den Rauch bemerkte. Anschließend alarmierte er die Feuerwehr. Diese rückte mit sechs Fahrzeugen und 35 Mann aus. Den Brand konnten die Florianis schnell unter Kontrolle bringen. Der Hoflader stand zu diesem Zeitpunkt in Vollbrand.

Floriani in Straßwalchen leicht verletzt

Durch den Einsatz von zwei Strahlrohren konnte der Brand relativ rasch gelöscht werden, berichtet die FF Straßwalchen. Mittels Wärmebildkamera wurde der Hoflader auf weitere Hitzequellen kontrolliert und mit den eingesetzten Strahlrohren immer wieder aufflackernde Flammen abgelöscht. Die B1 war während der Löscharbeiten zeitweilig gesperrt bzw. nur einspurig befahrbar. Ein Feuerwehrmann wurde während der Löscharbeiten leicht verletzt und vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus Salzburg transportiert - nach ambulanter Behandlung konnte er in häusliche Pflege entlassen werden.

Ursache für das Feuer war wohl ein technischer Defekt. Am Hoflader entstand Totalschaden, informiert die Polizei Salzburg in einer Aussendung.

Aufgerufen am 16.11.2018 um 01:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/hoflader-in-strasswalchen-in-flammen-58597432

Kommentare

Mehr zum Thema