Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Imker im Flachgau im Kleinkrieg mit Bauern

Der Imker machte die Bauern für Schaden an seinen Bienen verantwortlich. (Symbolbild) APA/HARALD SCHNEIDER
Der Imker machte die Bauern für Schaden an seinen Bienen verantwortlich. (Symbolbild)

Ein Imker im Flachgau hat seit drei Jahren einen Kleinkrieg gegen benachbarte Bauern geführt. Weil er vermutete, dass diese mit dem Ausbringen von Gülle seine Bienen schädigen oder gar vernichten, hat er versteckt immer wieder kleine Angriffe gegen die Landwirte vorgenommen. Er wird angezeigt.

Unter anderem schlitzte er Silo-Ballen auf und kontaminierte das Futter mit Schrauben, informierte die Polizei.

Schaden von 7.000 Euro

Auf den Feldern der Bauern schlug er Eisenteile in den Boden, um die Maschinen zu beschädigen. Unter dem Strich entstand ein Schaden von rund 7.000 Euro. Jetzt konnte die Polizei den 81-Jährigen ausforschen. Er wird wegen schwerer Sachbeschädigung angezeigt.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 07:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/imker-im-flachgau-im-kleinkrieg-mit-bauern-58438375

Kommentare

Mehr zum Thema