Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

In Salzburgs Bergen starben am Wochenende drei Menschen

Insgesamt drei Menschen starben am Wochenende in Salzburgs Bergen. Bilderbox/Symbolbild
Insgesamt drei Menschen starben am Wochenende in Salzburgs Bergen.

An diesem Wochenende sind in Salzburgs Bergen bei Wanderungen drei Menschen gestorben. Am Sonntag verlor am frühen Nachmittag eine 64-jährige Österreicherin im Bereich der sogenannten Himmelspforte unterhalb des Schafbergs den Halt.

Die Frau hatte sich wenige Meter vor dem Ausstieg befunden, als sie aus ungeklärter Ursache etwa 100 Meter abstürzte und sich dabei tödliche Verletzungen zuzog, hieß es bei der Polizei.

Rettungskräfte konnten nur den Tod feststellen

Das Team des Rettungshubschraubers C6 konnte nur mehr den Tod der Wanderin feststellen. Schon am Samstag hatte es ebenfalls am Schafberg einen Todesfall gegeben. Ein 63-jähriger Mann aus St. Gilgen war mit Begleitern zu einer Wanderung auf die Schafbergalpe unterwegs, als er kurz nach Mittag kollabierte. Die Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos, der Mann starb an Herzversagen, teilte die Polizei mit.

83-Jähriger stürzt 300 Meter weit ab

Im Lungau ist am Samstag ein 83-jähriger Deutscher ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 15.00 Uhr auf einem markierten Steig in Göriach ausgerutscht und rund 300 Meter über felsdurchsetztes Gelände abgestürzt. Ein 63-jähriger Lungauer, der mit dem Deutschen gemeinsam unterwegs gewesen war, verständigte die Einsatzkräfte nach dem Unfall. Der Notarzt konnte aber nur mehr den Tod des 83-Jährigen feststellen. Der Verunglückte sowie sein unverletzter Begleiter wurden vom Hubschrauber des Innenministeriums geborgen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 10:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/in-salzburgs-bergen-starben-am-wochenende-drei-menschen-41771215

Kommentare

Mehr zum Thema