Jetzt Live
Startseite Flachgau
Seite plötzlich down

Flachgauer verliert 40.000 an Fake-Cannabis-Plattform

36-Jähriger wird Opfer von Online-Betrug

symb_cannabis Pixabay
40.000 Euro hat ein 36-Jähriger in eine Plattform für Cannabis "investiert". (SYMBOLBILD)

40.000 Euro verloren hat ein 36-Jähriger aus dem Flachgau an Internet-Betrüger:innen. Der Mann hatte in eine deutsche Online-Plattform für Cannabis-Anlagen und Cannabis-Pflanzen investiert.

Einem Internet-Betrug ist ein im Flachgau wohnender 36-Jähriger auf den Leim gegangen: Der Deutsche überwies 40.000 Euro an eine deutsche Onlineplattform für Cannabis-Anlagen und Cannabis-Pflanzen, berichtet die Polizei Salzburg.

Der Mann erhoffte sich einen guten Ertrag aus den von ihm erworbenen Anteilen. Den Tipp hatte er von einem Bekannten erhalten, der damit in den vergangenen Jahren guten Profit gemacht habe. Mittels Banküberweisungen und Online-Transaktionen überwies der 36-Jährige Mitte Juli gesamt 40.000 Euro an das Unternehmen.

Polizei ermittelt wegen Internet-Betrugs

Am 21. Juli wurde die Plattform aus unbekannten Gründen geschlossen. Nachdem der Deutsche zunächst abgewartet hatte, recherchierte er im Internet, wo Geschädigten geraten wurde, Anzeige zu erstatten.

Die Ermittlungen zum Sachverhalt, dem Internetanbieter und den dahinterstehenden Personen laufen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 06.10.2022 um 07:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/internet-betrug-36-jaehriger-aus-dem-flachgau-verliert-40-000-euro-126343900

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema