Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Irrsdorf: Betrunkener 22-Jähriger beinahe in Bach ertrunken

Der 22-Jährige befinde sich in kritischem Zustand. (Symbolbild) Bilderbox
Der 22-Jährige befinde sich in kritischem Zustand. (Symbolbild)

Beinahe ertrunken wäre ein 22-Jähriger in der Nacht auf Sonntag in einem Bach in Irrsdorf bei Straßwalchen (Flachgau). Ein Passant fand den Betrunkenen im Wasser liegend. Sein Zustand sei kritisch, teilte die Polizei in der Früh mit.

Gegen 22 Uhr hatte der Passant den stark betrunkenen 22-Jährigen aus Oberndorf im Bachbett des Irrsdorfer Bachs gefunden, heißt es in der Presseaussendung der Polizei. Dem Mann sei es demnach nicht gelungen, über die etwa zwei Meter hohe Mauer aus dem Bach zu klettern.

22-Jähriger in kritischem Zustand

Der Passant sei daraufhin kurz weggegangen, um Hilfe zu holen. Als dieser wiedergekommen sei, sei der 22-Jährige mit dem Kopf nach unten im etwa 40 Zentimeter tiefen Wasser gelegen. Mit Hilfe einer Leiter habe er schließlich aus dem Bachbett geborgen werden können.

Der Oberndorfer musste vor Ort vom Roten Kreuz und einem Arzt erstversorgt werden, ehe er in die Notaufnahme des Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert wurde. Sein Zustand wurde als kritisch beschrieben. Näheres ist nicht bekannt.

Irrsdorf: Betrunkener dürfte selbst in Bach gestürzt sein

Wie die Polizei weiters mitteilte, soll der junge Mann zuvor bei einer Feier gewesen sein und diese alleine in stark betrunkenen Zustand verlassen haben. Wie es zum Sturz in den Bach kam, ist vorerst noch unklar. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es allerdings nicht, so die Polizei abschließend.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 06:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/irrsdorf-betrunkener-22-jaehriger-beinahe-in-bach-ertrunken-57043678

Kommentare

Mehr zum Thema