Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Junge Frauen verirren sich am Gaisberg: Gerettet

Eine „Abkürzung“ auf den Gaisberg wurde zwei Frauen am Samstag beinahe zum Verhängnis. Schlecht ausgerüstet verirrten sie sich und mussten geborgen werden.

Die beiden Frauen (18 und 20 Jahre alt) brachen Samstagnachmittag von Koppl aus über eine vermeintliche Abkürzung zu einer Wanderung auf dem Gaisberg auf. Sie gerieten in steiles Gelände und wussten nicht mehr weiter. Sie waren nur leicht bekleidet und hatten weder Wanderausrüstung noch passendes Schuhwerk an. Als sie nicht mehr weiter kamen, setzten sie per Handy einen Notruf ab.

Tour auf Gaisberg endet im Krankenhaus

Die Suche gestaltete sich schwer, da die beiden nur „dürftige“ Angaben zu ihrem Standort angeben konnten. So begaben sich zirka 30 Personen der Einsatzkräfte inklusive Hubschrauber auf die Suche nach den Frauen. Gegen 21 Uhr konnten sie dann bei Dunkelheit sicher geborgen und ins Tal gebracht werden. Sie überstanden ihren Ausflug auf den Gaisberg zwar unverletzt, wurden trotzdem für einen Routine-Check ins LKH Salzburg gebracht.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 03:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/junge-frauen-verirren-sich-am-gaisberg-gerettet-59334391

Kommentare

Mehr zum Thema