Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Kinder verwüsten Friedhof in Neumarkt

Die Verwüstungen belaufen sich auf 5.000 Euro Schaden. (Symbolbild) APA/BARBARA GINDL
Die Verwüstungen belaufen sich auf 5.000 Euro Schaden. (Symbolbild)

Am 23. Februar sind in Neumarkt am Wallersee (Flachgau) am Friedhof etwa 100 Gräber verwüstet worden (SALZBURG24 berichtete). Die Polizei konnte nun die beiden Randalierer ausfindig machen. Es handelt sich um zwei Buben im alter von sieben und acht Jahren.

Die Ermittlungen der Polizei führten relativ rasch zur örtlichen Volksschule. Der Täterkreis konnte auf vier bis fünf Personen eingeschränkt werden. Einer der Verdächtigen legte schließlich im Beisein seiner Mama ein reumütiges Geständnis ab, berichtet die Polizei in einer Aussendung. Der Achtjährige gab auch den Namen seines siebenjährigen Mittäters bekannt. Dieser gab die Verwüstungen wenig später ebenfalls zu.

Warum die beiden Buben am Friedhof randalierten, konnten sie nicht sagen. Der Schaden übersteigt jedenfalls 5.000 Euro. 48 Geschädigte haben sich bisher bei der Polizei gemeldet.

Friedhof verwüstet

Die zwei Kinder hatten unter anderem Vase, Laternen und Figuren auf den Gräbern beschädigt. Außerdem montierten sie die Kennzeichen von parkenden Autos ab und zerrissen mehrere Seiten eines im Messdienst verwendeten Buches.

Aufgerufen am 17.12.2018 um 12:52 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/kinder-verwuesten-friedhof-in-neumarkt-57953737

Kommentare

Mehr zum Thema