Jetzt Live
Startseite Flachgau
Floriani gefordert

Brand bricht in Mehrparteienhaus in Köstendorf aus

Hausbesitzer im Krankenhaus

symb_feuerwehr symb_blaulicht Pixabay
Im Heizraum eines Mehrparteienhaus in Köstendorf (Flachgau) ist ein Feuer ausgebrochen. (SYMBOLBILD)

Am Sonntagnachmittag ist ein Feuer in einem Mehrparteienhaus in Köstendorf (Flachgau) ausgebrochen. Der Hausbesitzer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Köstendorf

Grund für den Brand sei laut Polizei heiße Asche gewesen, die in einer Kartonbox im Heizraum des Gebäudes gelagert wurde.

Asche löst Brand in Köstendorf aus

Die Asche habe sich entzündet. Die Feuerwehr Köstendorf rückte mit vier Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften aus. Die Floriani konnten in einem zweistündigen Einsatz ein Übergreifen des Brandes auf andere Kellerräume verhindern. "Als wir angekommen sind, hat es bereits aus dem Kellerschacht herausgeraucht. Wir sind dann mit Atemschutz hinein gegangen und konnten den Brand löschen", schildert Ortsfeuerwehrkommandant Bernhard Wieder. Die Feuerwehr habe dann noch die Fenster geöffnet und das Gebäude mittels Überdruckbelüftung durchlüftet. Der Keller sei stark verraucht gewesen.

81-Jähriger erleidet Rauchgasvergiftung

Der 81-jährige Hausbesitzer erlitt bei den Löscharbeiten eine Rauchgasvergiftung und wurde laut Polizei ins Landeskrankenhaus gebracht.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 04:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/koestendorf-brand-in-mehrparteienhaus-fordert-verletzten-100471885

Kommentare

Mehr zum Thema