Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Koppl: Arbeiter verbrennt sich Hand bei Kurzschluss

Der Mann erlitt schwere Verbrennungen an der rechten Hand. Bilderbox
Der Mann erlitt schwere Verbrennungen an der rechten Hand.

Schwere Verletzungen erlitt am Dienstag ein 51-jähriger Flachgauer bei einem Arbeitsunfall in Koppl.

Ein 51-jähriger Angestellter aus dem Flachgau war am Dienstag mit Arbeiten an einem Transformatorhaus in Koppl beschäftigt. Gegen 12:45 Uhr kam es dabei aus bisher unbekannter Ursache zu einem Kurzschluss mit anschließendem Brand. Der Brand wurde von der FF Koppl, die mit einem Fahrzeug und 17 Mann im Einsatz war, rasch gelöscht.

Der Mann erlitt schwere Verbrennungen an der rechten Hand und wurde ins LKH Salzburg eingeliefert. Die Höhe des Schadens am Transformatorhaus ist noch nicht bekannt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 12:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/koppl-arbeiter-verbrennt-sich-hand-bei-kurzschluss-41691319

Kommentare

Mehr zum Thema