Jetzt Live
Startseite Flachgau
Koppl

Baby bei Crash in Radauer Kurve verletzt

B158 nach Unfall gesperrt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es Freitagnachmittag im Bereich der Radauer Kurve in Koppl (Flachgau). Vier Personen wurden dabei verletzt, darunter ein einjähriges Baby, berichtet die Polizei Salzburg.

Koppl

Gegen 16 Uhr kam auf der Wolfgangsee Straße (B158) ein 65-jähriger Autolenker aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Es kam zum Frontalcrash mit dem Fahrzeug eines 35-Jährigen.

2020-02-14 16_19_26-Verkehr Salzburg _ SALZBURG24.jpg SALZBURG24/Screenshot
Im Bereich der Raudauer Kurve kommt es bereits zu Staubildung.

Der 35-jährige Lenker, sowie seine 34-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt, das einjährige Baby der Beifahrerin zog sich ebenso Verletzungen zu. Der 65-Jährige wurde schwer verletzt, bei ihm war aufgrund dessen auch ein Alkotest vorerst nicht möglich. Ein Alkotest beim 35-Jährigen verlief negativ. Die vier Verletzten wurden ins Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert.

Radauer Kurve: Stau nach Crash auf B158

Die Wolfgangsee Straße (B158) war komplett gesperrt, es bildete sich ein längerer Rückstau. Die Feuerwehr Koppl und die Berufsfeuerwehr Salzburg übernahmen die Aufräumarbeiten. Die beiden Unfallfahrzeuge mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden, die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 19.02.2020 um 07:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/koppl-baby-bei-crash-in-radauer-kurve-verletzt-83464081

Kommentare

Mehr zum Thema