Jetzt Live
Startseite Flachgau
Lamprechtshausen

Lkw-Transitfahrverbot ab Ende Jänner

1.100 Lkw täglich im Ortsgebiet

LKW2019021.jpg Land Salzburg/Franz Neumayr
Im Jahresdurchschnitt durchfahren täglich rund 1.100 Lastwagen das Ortsgebiet von Lamprechtshausen.

Der Lastwagen-Verkehr im nördlichen Flachgau hat laut einer Aussendung des Landes Salzburg in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Die Zahlen würden zeigen, dass bei der Zählstelle auf der B156 in Lamprechtshausen vor allem die Schwerlastzüge mehr geworden sind. Ende Jänner wird deshalb ein Lkw-Transitfahrverbot für Lamprechtshausen umgesetzt.

Lamprechtshausen

Das Fahrverbot wird ab der Abzweigung von der B156 zur L228 Außerführter Landesstraße gelten. „Damit haben die Lkw noch die Möglichkeit, wieder rechtzeitig Richtung Innviertel abzubiegen. Das Fahrverbot werden wir schon an der Landesgrenze ankündigen“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP).

Lamprechtshausen: 1.100 Lkw täglich

Im Jahresdurchschnitt durchfahren täglich rund 1.100 Lastwagen das Ortsgebiet von Lamprechtshausen. Mehr als die Hälfte davon, konkret gut 560 Fahrzeuge, sind Schwerlastzüge. Seit dem Jahr 2010 ist das eine Steigerung von 44 Prozent. Dabei seien laut Schnöll auch viele dabei, die kein Ziel in dieser Region haben, sondern diese Strecke als Ausweichroute nehmen.

Fahrverbot für Lkw mit Anhänger und Sattelzüge

Mit Ende Jänner tritt daher ein Lkw-Transit-Fahrverbot auf der B156 Lamprechtshausener Straße in Kraft, nachdem die Parameter Mitte Jänner in einem Ermittlungsverfahren dann in eine Verordnung gegossen worden sind. Das Fahrverbot gilt für alle Lkw mit Anhänger sowie für Sattelzüge. Ausgenommen ist der Ziel- und Quellverkehr im Bundesland Salzburg. Die Maßnahme soll für den nördlichen Flachgau eine erste Entlastung schaffen, vor allem für das verkehrsgeplagte Ortsgebiet von Lamprechtshausen.

Der Transit-Verkehr und die Auswirkungen des Fahrverbots in den angrenzenden Gemeinden werden von der Verkehrsabteilung des Landes Salzburg beobachtet. Sollte es zu Ausweichverkehr kommen, will man eingreifen.

Fahrverbot kurz nach Landesgrenze

Das Lkw Fahrverbot wird ab 300 Meter nach der Landesgrenze auf der B156 gültig sein. Kundgemacht wird es bei der Außerführter Landesstraße L228 sowie der Michaelbeurer Landesstraße L221.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.02.2020 um 07:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/lkw-transitfahrverbot-in-lamprechtshausen-80918536

Kommentare

Mehr zum Thema