Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Lochen am See: Jugendlicher stirbt bei Badeunfall im Mattsee

Der Jugendliche starb bei einem Badeunfall im Mattsee. Pressefoto Scharinger
Der Jugendliche starb bei einem Badeunfall im Mattsee.

Am Strandbad Lochen am See (Bez. Braunau am Inn) im angrenzenden Oberösterreich ist am Dienstagvormittag ein 14-Jähriger ertrunken.

Der Jugendliche aus Thüringen war Teilnehmer eines Feriencamps, teilte die Polizei Salzburg in einer Aussendung mit. Er war gemeinsam mit seinen Vereinskollegen und Freunden am Mattsee baden. Der Bursch tauchte nahe einer Badeplattform, die 50 Meter vom Ufer entfernt im See angebracht ist, bewusst ab.

Wasserrettung sucht Mattsee ab

Als er nicht mehr an die Wasseroberfläche zurückkam, schlugen seine Freunde Alarm. Zunächst versuchte die Gruppe selbst ihn zu finden. Als dies nicht gelang, verständigten sie das Rote Kreuz.

Die Wasserrettung fand den 14-Jährigen nach rund einer Stunde im See. "Der Jugendliche konnte von drei Einsatztauchern der Salzburger Wasserrettung geborgen werden. Die Reanimationsmaßnahmen blieben jedoch vergeblich,", so Einsatzleiter Karl Kreuzhuber von der Wasserrettung Salzburg im Gespräch mit SALZBURG24. Ein Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen. Die Taucher bargen den Jungen aus rund zwölf Metern Tiefe.

Herz-Kreislauf-Probleme vermutet

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Jungen feststellen. Wie Kreuzhuber sagte, könnten laut einer ersten Einschätzung des Notarztes Herz-Kreislauf-Probleme zu dem Unfall geführt haben. Zur Ermittlung der genauen Todesursache ordnete die Staatsanwaltschaft Salzburg eine Obduktion des Verstorbenen an. Im Einsatz stand die Wasserrettungen Mattsee, Seeham und Grabensee sowie Rotes Kreuz und Feuerwehr.

(APA/SALZBURG24)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.06.2021 um 02:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/lochen-am-see-jugendlicher-stirbt-bei-badeunfall-im-mattsee-53328490

Kommentare

Mehr zum Thema