Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Massenkarambolage in Eugendorf: 100 Einsatzkräfte proben für Ernstfall

Rund 100 Einsatzkräfte nahmen an der Übung teil. SALZBURG24/Kirchmaier
Rund 100 Einsatzkräfte nahmen an der Übung teil.

Sieben teils eingeklemmte und schwerverletzte Pkw-Insassen bei einer Massenkarambolage – so lautete das Szenario am Montag bei einer Großübung in Eugendorf (Flachgau). Rund 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz nahmen daran teil.

Eine Massenkarambolage im Eugendorfer Ortsteil Neuhofen forderte am Montagabend die Feuerwehren aus Eugendorf und Thalgau sowie das Rote Kreuz. Glücklicherweise handelte es sich dabei nur um eine großangelegte Übung der Einsatzkräfte.

Flachgauer Einsatzkräften üben Zusammenarbeit

Annahme war, dass vier Fahrzeuge in eine Karambolage verwickelt waren. Die schwer beschädigten Pkw waren auf einer Länge von ca. 100 Metern verteilt, teils standen sie im steilen Waldgelände. Sieben zum Teil eingeklemmte Pkw-Insassen mussten des Weiteren aus den Wracks befreit werden.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Großübung erfolgreich beendet werden. Vor Ort waren die Feuerwehr Eugendorf sowie die Feuerwehr Thalgau mit je sechs Fahrzeugen und das Rote Kreuz vom Stützpunkt Seekirchen-Eugendorf mit vier Fahrzeugen.

Aufgerufen am 22.02.2019 um 08:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/massenkarambolage-in-eugendorf-100-einsatzkraefte-proben-fuer-ernstfall-56291356

Kommentare

Mehr zum Thema