Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Mehrere Tausend Euro für Scheinehe: Flachgauerin (23) angezeigt

Der Frau wurden mehrere Tausend Euro für die Heirat geboten. Bilderbox
Eheringe [ (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG,URHEBERVERMERK und den AGBs auf bilderbox.com](in an im auf aus als and beim mit einer einem eines * & der die das . ), Brautring, Brautringe, Dinge, Ehering, Eheringe, Fingerring, Fingerringe, Gegenstand, Gegenstände, Glück, glücklich, Glueck, gluecklich, Goldschmied, Goldschmiede, Hochzeitsring, Hochzeitsringe, Juwelier, Juweliere, Liebesbeweis, Liebesbeweise, rund, Schmuck, verloben, Verlobung, Verlobungsring, Verlobungsringe, Zeichen der Liebe, Zuneigung, Zuneigungen

Schengenfahnder haben einer 23-jährigen Flachgauerin nun eine Scheinehe nachgewiesen. Im Gegenzug für mehrere Tausend Euro soll die junge Frau einen 21-jährigen Türken in Istanbul geheiratet haben.

Seit November 2014 gingen Beamte der Salzburger Schengenfahndung Hinweisen nach, dass ein türkischer Staatsangehöriger zur Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis eine Scheinehe eingegangen sei. Im Jahr 2014 heiratete der junge Mann eine 23-jährige Flachgauerin in Instanbul.

Scheinehe: Ehepaar und Heiratsvermittler angezeigt

Bei Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung solle die Frau mehrere Tausend Euro erhalten, berichtete die Polizei. Sie war zuvor von einer in Österreich lebenden türkischen Familie zwecks Anbahnung der Heirat kontaktiert worden. Nach Abschluss der polizeilichen Erhebungen wird das junge Ehepaar wegen Eingehens einer Scheinehe der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht. Drei Personen werden wegen Vermittlung einer Scheinehe angezeigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 10:15 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/mehrere-tausend-euro-fuer-scheinehe-flachgauerin-23-angezeigt-48227812

Kommentare

Mehr zum Thema