Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Mehrere Verletzte bei Unfällen auf Salzburgs Straßen

Die Einsatzkräfte mussten zu Unfällen in Salzburg ausrücken. FMT-Pictures/TA
Die Einsatzkräfte mussten zu Unfällen in Salzburg ausrücken.

Erneut hat es mehrfach auf Salzburgs Straßen gekracht. In der Nacht auf Sonntag rutschte ein Pkw in Strobl (Flachgau) von der Straße ab und schlitterte 40 Meter weit durch einen Wald. In Leogang (Pinzgau) kam es zu einem schweren Pkw-Überschlag und in der Landeshauptstadt ist ein Auto ausgebrannt. Wir geben euch einen Überblick der Polizeimeldungen.

Ein 33-jähriger Pkw-Lenker fuhr gegen 3.45 Uhr in Strobl auf der Postalm Straße talwärts. In einer Rechtskurve kam der Lenker von der Fahrbahn ab, fuhr durch einen Jungwald und blieb ca. 40 Meter weiter stehen. Der Lenker erlitt leichte Verletzungen, seine Beifahrerin blieb unverletzt. Die beiden begaben sich zu Fuß ins Tal und suchten dort die Ortsstelle des Roten Kreuzes auf. Fahrzeug entstand Totalschaden.

Schwerer Pkw-Überschlag in Leogang

Bereits am Nachmittag überholte in Leogang eine 36-Jährige mit ihrem Pkw ein vor ihr fahrendes Fahrzeug und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Auto. Die Frau kam mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zu liegen. Sie erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Rettungshubschrauber in das Krankenhaus eingeliefert.

Verkehrsunfall in Landeshauptstadt

In der Stadt Salzburg kollidierte ein 19-jähriger Baumaschinentechniker mit seinem Auto auf einer Kreuzung mit einem Pkw eines 53-jährigen Lagerarbeiters. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Pkw brennt in Bachstraße aus

Zu einem Pkw-Brand kam es Freitagnachmittag aus noch unbekannten Gründen in der Bachstraße. Helfer konnten bis zum Eintreffen der Feuerwehr den Brand unter Kontrolle halten. Die Einsatzkräfte mussten nur noch Nachlöscharbeiten durchführen.

Das Auto brannte in der Bachstraße aus. /FMT-Pictures/TA Salzburg24
Das Auto brannte in der Bachstraße aus. /FMT-Pictures/TA

Unfall auf der Westautobahn

Samstagmorgen kam es auf der Westautobahn (A1) zu einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Pkw. Ein Deutscher musste verkehrsbedingt bremsen, um einen Auffahrunfall mit einem vor ihm fahrenden Pkw-Lenker zu vermeiden. Die beiden nachfolgenden Pkw konnten nicht mehr rechtzeitig abbremsen und prallten jeweils in das Heck des vor ihnen fahrenden Autos auf.

Kinder bei Auffahrunfall verletzt

Durch die Auffahrunfälle verletzten sich zwei Kinder im Alter von zehn und elf Jahren leicht. Das Rote Kreuz brachte die beiden in das Landeskrankenhaus Salzburg. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zwei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei sperrte den rechten Fahrstreifen von vier bis fünf Uhr. Es entstand ein Rückstau, der bis zur A8 zurückreichte.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 02:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/mehrere-verletzte-bei-unfaellen-auf-salzburgs-strassen-48206818

Kommentare

Mehr zum Thema