Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

"MEX-Bus": Mit Expresslinien über Autobahn direkt in die Stadt

Die neuen Fahrpläne sind am Donnerstag vorgestellt worden. Land Salzburg/not Kalchgruber
Die neuen Fahrpläne sind am Donnerstag vorgestellt worden.

Vom Flachgau sollen Pendler ab sofort schneller in die Stadt kommen: Mit den neuen Expressbussen, die über die Autobahn geführt werden, soll sich die Fahrzeit mehr als halbieren. Die sogenannten "Mitte Express" -Busse (MEX) werden bei den Buslinien 120, 130 und 140 eingesetzt. So soll das neue Angebot konkret aussehen.

Der Salzburger Verkehrsverbund weitet gemeinsam mit Gemeinden und dem ÖPNV-Verband Flachgautakt II ab 10. Dezember das Busangebot aus. Zusätzlich zu den bestehenden Buslinien werden die drei MEX-Linien 120, 130 und 140 eingeführt. MEX steht für "Mitte Express" – die Busse werden über die Westautobahn geführt und fahren die Stadt über die Abfahrt Salzburg Mitte an. MEX 120 fährt in Salzburg Nord auf die A1 auf, MEX 130 in Eugendorf und MEX 140 in Mondsee.

Lehen und Liefering sollen leichter erreichbar werden

Über die neue Linienführung werden die Fahrziele in Lehen, wie die Christian-Doppler-Klinik, die Messe oder die Schulen der Herz-Jesu-Missionare, das Christian-Doppler-Gymnasium und die Handelsschulen bei der Lehener Brücke, rasch, direkt und umsteigefrei erreicht. Bei der Haltestelle Schmiedingerstraße gibt es die Möglichkeit, in die Obuslinie 4 in Richtung Liefering umzusteigen. Damit wird neben dem Stadtteil Lehen auch Liefering künftig mit viel attraktiveren Fahrzeiten öffentlich vom Flachgau aus erreichbar sein.

"Mit der MEX-Offensive erreichen wir neue Zielgruppen. Zum Beispiel reduziert sich die Fahrzeit von Mondsee in die Christian-Doppler-Klinik von einer Stunde 13 Minuten auf 26 Minuten. Das ist eine Fahrzeitreduktion auf ein Fünftel", erklärte Verkehrsreferent Hans Mayr (SBG) am Donnerstag.

Forderungen der Bürgermeister "endlich umgesetzt"

"'Steter Tropfen höhlt den Stein' - nach vielen Jahren der Forderungen unseres Verbandes von ÖV Anbindungen über die Autobahn bzw. durch die Stadt, werden diese nun endlich umgesetzt", betonte der Mattseer Bürgermeister René Kuel (ÖVP), der Obmann des ÖPNV Flachgautakt II ist. Er sieht darin eine ganz enorme Verbesserung für die vielen Pendler aus der Region Salzburger Seenland und einen großen Schritt in die Zukunft des öffentlichen Verkehrs.

Kurcz: "Öffentlicher Verkehr attraktiv, wenn er an Bedürfnisse angepasst wird"

Für den Sprecher der Flachgauer Bürgermeister, den Elixhausener Bürgermeister Markus Kurcz (ÖVP), ist die Implementierung der MEX Kurse für den öffentlichen Personennahverkehr rund um den Zentralraum Salzburg ein wichtiger Schritt. "Zum ersten Mal ist es in einem guten Miteinander von Land und Stadt Salzburg, der Salzburg AG und zwei Verkehrsverbänden gelungen, die sternförmige Struktur des innerstädtischen ÖV-Systems zu öffnen. Gewinner sind definitiv der öffentliche Verkehr und die ÖV-Nutzer. Für Letztere wurden damit neue Angebote geschaffen, die echte Zeitgewinne bringen, und der öffentliche Verkehr kann zeigen, dass er attraktiv sein kann, wenn er den Bedürfnissen heutiger und künftiger Nutzer angepasst wird. Zu hoffen bleibt, und das sollte das gemeinsame Ziel sein, dass dieser nun begonnene Weg und die Form des Miteinanders auch künftig konsequent fortgesetzt werden."

Deutlich schneller ans Ziel in Lehen und Liefering

Die MEX-Busse erschließen nicht nur neue Fahrziele auf direktem Weg, sondern sie bringen auch eine entscheidende Fahrzeitersparnis gegenüber dem gegenwärtigen Zustand. Drei Beispiele: Von Obertrum nach Liefering/Saalachstraße dauert die Fahrt mit der Linie 120 und Umsteigen am Mirabellplatz 60 Minuten, mit dem MEX 120 und Umsteigen in der Schmiedingerstraße wird das gleiche Fahrziel in 34 Minuten erreicht, eine Zeitersparnis von 26 Minuten.

Von Eugendorf in die Christian-Doppler-Klinik muss man derzeit mit der Linie 130 zum Mirabellplatz fahren, dort dann in den Obus umsteigen. Die Fahrzeit beträgt aktuell 43 Minuten, die künftige Fahrzeit 14 Minuten. Das entspricht einer Zeitersparnis von 29 Minuten. Von Mondsee in die Christian-Doppler-Klinik dauert die Fahrzeit mit Umsteigen derzeit eine Stunde und 13 Minuten, die Fahrzeit künftig 26 Minuten - eine Zeitersparnis von 47 Minuten.

Gleiche SVV-Fahrscheine wie in Regelbussen

Im den Bussen MEX 120, MEX 130 und MEX 140 gelten alle SVV-Fahrscheine. Es ist keine zusätzliche Zone zu kaufen. Die Tickets können auch direkt beim Lenker gekauft werden.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 08:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/mex-bus-mit-expresslinien-ueber-autobahn-direkt-in-die-stadt-57370258

Kommentare

Mehr zum Thema