Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Neun Verletzte bei zwei Massenschlägereien in Salzburg

Insgesamt neun Menschen wurden in der Nacht auf Samstag bei Schlägereien in Salzburg verletzt. Bilderbox/Symbolbild
Insgesamt neun Menschen wurden in der Nacht auf Samstag bei Schlägereien in Salzburg verletzt.

Bei zwei Massenschlägereien in Salzburg sind in der Nacht auf Samstag insgesamt neun Personen verletzt worden. In einer Apres-Ski-Bar in Saalbach-Hinterglemm gerieten sich drei Deutsche, ein Niederländer und Angestellte des Lokals in die Haare.

Mindestens fünf Menschen wurden verletzt. Die Folge eines Streits unter Jugendlichen in einer Bäckerei in Henndorf waren vier verletzte Raufbolde.

Zerrissener Pullover sorgt für Streit

Ein zerrissener Pullover war der Auslöser der handfesten Auseinandersetzung in der Henndorfer Bäckerei am Samstag in der Früh. Ein 19-jähriger Georgier habe ohne Grund das Kleidungsstück eines gleichaltrigen Einheimischen zerrissen, der nach einer langen Nacht sein Frühstück dort kaufen wollte, informierte die Polizei. Der Georgier habe gemeint, er gehe schnell zu einem Bankomaten und hebe Geld ab, um den Schaden wiedergutzumachen. Der 19-Jährige kehrte mit drei Freunden zurück, und gleich darauf entfachte sich mit dem Einheimischen und dessen 21-jährigem Freund eine Rauferei.

Vier Verletzte nach Schlägerei

Der Angestellte der Bäckerei, der den Streit schlichten wollte, bekam ebenfalls Hiebe ab. Laut Polizei wurden vier Männer verletzt. Da sich der Georgier aggressiv gegenüber den eingreifenden Polizisten verhalten hatte, wurde er vorübergehend festgenommen. Ein Alkotest ergab rund 0,8 Promille. (APA)

 

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 08:43 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/neun-verletzte-bei-zwei-massenschlaegereien-in-salzburg-44922112

Kommentare

Mehr zum Thema