Jetzt Live
Startseite Flachgau
Kinder spielen auf Kipper

Von Korn begraben: Bub stirbt auf Bauernhof in Lamprechtshausen

Neunjähriger erliegt Verletzungen im Salzburger LKH

symb_Korn, symb_Getreide pixabay
Von Getreide verschüttet und ums Leben gekommen ist ein Bub auf einem Bauernhof im Flachgau. (SYMBOLBILD)

Ums Leben gekommen ist ein neun Jahre alter Bub bei einem Unfall auf einem Bauernhof im Flachgau: Auf einem Kipper wurde er am Montag von Korn verschüttet. Im Salzburger Landeskrankenhaus erlag das Kind seinen schweren Verletzungen.

Lamprechtshausen

Tragische Szenen spielten sich am Montagnachmittag auf einem Bauernhof im Flachgau ab. Übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich dabei um die Gemeinde Lamprechtshausen.

Zwei Buben im Alter von acht und neun Jahren spielten in einer Scheune auf dem am Traktor angehängten Kipper, der bereits mit einer etwa 60 Zentimeter hohen Getreide-Schicht beladen war.

Buben spielen auf Kipper

Der Kipper war rund 45 Grad angehoben, damit die Körner abgeladen und über ein Rohr zu einem Schneckenantrieb befördert werden. Der Landwirt nahm die Schnecke am Nachmittag in Betrieb und ging danach in den Stall. Die beiden Buben nutzten den gekippten Anhänger als Rutsche.

Kind in Lamprechtshausen begraben

Dabei geriet der Neunjährige am Beginn des Rohres in den Sog. Mit seinem Rücken blockierte er den Abfluss des Getreides und wurde in der Folge vom nachkommenden Korn verschüttet. Als der jüngere Bub den Unfall mitbekam, schlug er sofort Alarm. Der Bauer schaufelte das Kind frei und barg es. Der Notarzt reanimierte den Buben, der danach mit dem Rettungshubschrauber ins Uniklinikum Salzburg geflogen wurde. In der Nacht ist das Kind dort gestorben.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 15.08.2022 um 10:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/neunjaehriger-auf-bauernhof-in-lamprechtshausen-von-korn-begraben-tot-124449802

Mehr zum Thema