Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Oberndorf: Kritisiertes Wohnbauprojekt an Bewohner übergeben

113 neue Wohnungen wurden in Oberndorf an ihre Bewohner übergeben. Facebook/Initiative Zukunft Oberndorf/Screenshot
113 neue Wohnungen wurden in Oberndorf an ihre Bewohner übergeben.

113 neue Wohnungen in sieben Gebäuden wurden am Freitag in Oberndorf (Flachgau) im Beisein von Wohnbaulandesrat Hans Mayr (SBG) und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (ÖVP) übergeben. Die Reaktionen im Vorfeld waren aber nicht nur von Freude geprägt.

Mayr hob die hervorragende Lage, die Barrierefreiheit und innovative Wohnkonzepte verbunden mit der hochqualitativen Bauweise der Wohnanlage hervor. "Ein Ziel der Wohnbauförderung des Landes stellt das lebensbegleitende Wohnen dar. Die neuen Wohnungen in Oberndorf tragen diesem Anspruch perfekt Rechnung. Gruppenräume sowohl für Seniorinnen und Senioren als auch für alle Bewohnerinnen und Bewohner forcieren die soziale Komponente des Wohnens im Sinne eines ganzheitlichen Wohnkonzepts. Es freut mich, dass wir dieses Projekt durch die Wohnbauförderung aus meinem Ressort unterstützen konnten", so Landesrat Mayr.

Kritische Stimmen zu Neubauprojekt in Oberndorf

Jedoch wurde „Oberndorf Mitte“ nicht von allen Seiten unterstützt. Aufgrund der Wohnungskosten stand das Projekt von Planungsbeginn an in Kritik.

21 Monate Bauzeit in Oberndorf

"Die Bauzeit der Wohnungen betrug 21 Monate. Zu den gesamten Herstellungskosten in Höhe 15,8 Millionen Euro steuerte das Land Salzburg rund 4,7 Millionen Euro bei", informierte Landtagspräsidentin Pallauf.

Markus Sturm, Vorstandsdirektor der Gemeinnützigen Wohn- und Siedlungsgenossenschaft Die Salzburg, betonte: "Die Schaffung von hochqualitativem, leistbarem Wohnraum hat in Oberndorf sehr gut funktioniert."

Barrierefreie Wohnungen in Oberndorf

Die Wohnungen haben eine Wohnnutzfläche von insgesamt 8.100 Quadratmetern, davon sind 60 Mietwohnungen mit 4.075 Quadratmetern, 25 Mietkaufwohnungen (1.838 Quadratmeter), 28 Eigentumswohnungen (2.186 Quadratmeter) und drei Geschäfte (185 Quadratmeter). 35 der 60 Mietwohnungen stehen für betreutes Wohnen zur Verfügung. Die Volkshilfe hat ein eigenes Büro, und ein Gruppenraum für Seniorinnen und Senioren steht zur Verfügung. Für alle Bewohnerinnen und Bewohner gibt es einen Gemeinschaftsraum mit einer sozialen Begleitperson für ein Jahr. Alle Wohnungen sind barrierefrei. Darüber hinaus gibt es 111 Tiefgaragenplätze und 94 Auto-Abstellplätze im Freien.

Als Bauträger fungierte "Die Salzburg". Der Entwurf stammt vom Linzer Architekturbüro Touzimsky Herold und Mehlem. Ausführende Baufirma ist die RHZ Bau Salzburg.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 05:56 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/oberndorf-kritisiertes-wohnbauprojekt-an-bewohner-uebergeben-55252948

Kommentare

Mehr zum Thema