Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Ö3-Moderator Andi Knoll packt in Walser Trachten-Manufaktur mit an

Ö3-Moderatur Andi Knoll und Chefin Jacqueline Fuchs im "Herzstickerl". SALZBURG24/Wurzer
Ö3-Moderatur Andi Knoll und Chefin Jacqueline Fuchs im "Herzstickerl".

Gar nicht so patschert hat sich Ö3-Moderator Andi Knoll am Freitag bei seinem „Knoll-packt-an“-Einsatz in der Trachten-Manufaktur “Herzstickerl” in Wals (Flachgau) angestellt. Wir haben für euch vorbeigeschaut.

Seit rund zwei Jahren hat Jacqueline Fuchs ihr Trachten-Geschäft „Herzstickerl“ in der Edelweißstraße in Wals, davor hat sie online verkauft. „Ich habe mit Kinderbekleidung angefangen, dann vorletztes  Jahr ausgeweitet auf die Damen und die Herren. Gemeinsam mit meiner Kollegin Anna-Katharina sind wir heute zwei Meisterinnen in einem Geschäft und machen Mode in trachtigem Stil“, erzählt Fuchs im Interview mit SALZBURG24.

Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Andi Knoll mit Anna-Katharina/SALZBURG24/Wurzer Salzburg24
Auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Andi Knoll mit Anna-Katharina/SALZBURG24/Wurzer

"Er stellt sich ganz gut an"

Während wir uns mit der Chefin unterhalten, sitzt Ö3-Moderator Andi Knoll an der Nähmaschine. „Er stellt sich ganz gut an“, kommentiert Fuchs gut gelaunt. Eine seiner ersten Aufgaben bestand darin, einen Aufnäher auf einen Kinderbody anzunähen. „Am Anfang hat es schon  ein bisschen gebraucht, bis er mit der Maschine warm wurde, aber dann ging es schnell – er hat definitiv keine zwei linken Hände“, so Fuchs.

Knoll mit seinem Body./SALZBURG24/Wurzer Salzburg24
Knoll mit seinem Body./SALZBURG24/Wurzer

Knoll: "Ich merke, was ich nicht kann"

„Jeden Freitag merke ich aufs Neue, was ich alles nicht kann“, schmunzelt Knoll. Allerdings, das Nähen scheint ihm schon etwas in die Wiege gelegt, denn immerhin war seine Mama Schneiderin. „Ich kann sehr wohl mit einer Nähmaschine umgehen, aber das hier ist schon eine ganz anderes Gerät, als ich es gewohnt bin – Profis können Dinge eben besser“, sagt Knoll im S24-Gespräch.

Der Body wird wohl nicht Knolls einziges Meisterwerk werden: Eine Schürze mit Spitze steht bis Ladenschluss noch an. Zwischendurch heißt es für Knoll auch Kunden beraten, abmessen, bügeln – und ja: moderieren.

"Knoll packt an": Zusammenräumen inklusive

Auch nach Show-Ende packt Knoll noch mit an. Denn wenn der Laden um 12 Uhr zusperrt und Knoll sich von seinen Zuhörern verabschiedet, wird noch gemeinsam aufgeräumt. „Andi wird uns noch beim Zusammenräumen und Zusammenkehren helfen, erst dann geht es ab ins Wochenende“, so Jacqueline Fuchs.

Wenn Knoll in Salzburg ist, ist SALZBURG24 nicht weit./SALZBURG24/Wurzer Salzburg24
Wenn Knoll in Salzburg ist, ist SALZBURG24 nicht weit./SALZBURG24/Wurzer

Beliebte Vormittagsshow jeden Freitag

In “Knoll packt an” besucht der Radiomoderator einmal in der Woche, jeden Freitag, verschiedenste Arbeitsplätze und sendet die Vormittagsshow live von draußen. Bisher war er etwa in einem Hundesalon, einem Eisgeschäft, einem Gasthaus, einem Würstelstand und einem Tierambulatorium im Einsatz. Er hat auch schon als Elektroinstallationstechniker-Lehrling, Skilehrer und Florist gearbeitet, hat bei der Weinlese geholfen, Reifen gewechselt, Bräute eingekleidet und Post ausgetragen. Und auch in Salzburg ist er nicht zum ersten Mal: Im März 2017 half er als Praktikant in einer Bäckerei in der Stadt Salzburg aus.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 03:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/oe3-moderator-andi-knoll-packt-in-walser-trachten-manufaktur-mit-an-60337936

Kommentare

Mehr zum Thema