Jetzt Live
Startseite Flachgau
"Online-Broker"

37-Jähriger überweist 50.000 Euro an Betrüger

Flachgauer hoffte auf Gewinn

Kreditkarte, Online-Banking, Mastercrad, Visa, SB APA/HELMUT FOHRINGER
Der Flachgauer überwies mehrere Tausend Euro. (SYMBOLBILD)

Auf Online-Betrüger ist ein 37-jähriger Flachgauer hineingefallen. Der Mann überwies mehrmals mehrere Tausend Euro, im Glauben online gewinnbringend zu investieren. Er verlor insgesamt rund 50.000 Euro.

Im Dezember des Vorjahres hatte sich der 37-Jährige auf einer Online-Plattform registriert, berichtet die Polizei in einer Presseaussendung. Dort sei er von vermeintlichen Brokern aus Deutschland dazu gebracht worden, in den Online-Handel zu investieren. Er überwies daraufhin Anfang Jänner mehrere tausend Euro und wurde in der Folge immer wieder, durch Hinweise auf schlechte Kursentwicklung, aufgefordert mehr Geld zu investieren, so die Polizei weiter.

Online-Betrüger setzen Mann unter Druck

Der Mann sei dabei so stark unter Druck gesetzt worden, dass er schließlich einen größeren fünfstelligen Eurobetrag überwiesen habe. Als sein Konto am Folgetag leergeräumt war und die "Broker" wieder versuchten, ihn zu einer Geldüberweisung zu überreden, sperrte er sein Konto und erstattete Anzeige.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 25.02.2020 um 06:45 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/online-betrueger-zocken-37-jaehrigen-ab-81703285

Kommentare

Mehr zum Thema