Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Pkw kracht auf A10 in Anif gegen Aufprallschutz: 55-Jähriger tot

Die Rettungskräfte kämpften lange um das Leben des 55-Jährigen. (Themenbild) APA/Gindl/Archiv
Die Rettungskräfte kämpften lange um das Leben des 55-Jährigen. (Themenbild)

Ein 55-Jähriger soll am Samstagnachmittag auf der A10 umgebremst in einen Aufprallschutz an der Anschlussstelle Salzburg-Süd in Anif (Flachgau) gekracht sein. Der Mann starb, seine Ehefrau und die Tochter mussten aus dem Wrack geschnitten werden.

Ein 55-jähriger deutscher Autolenker ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn (A10) bei Anif ums Leben gekommen, als sein Pkw von der Fahrbahn abkam und in einen Aufprallschutz prallte. Wie die Landespolizeidirektion Salzburg weiter mitteilte, wurden seine 49-jährige Frau und seine 14-jährige Tochter verletzt.

Anif: Ärzte reanimieren 55-Jährigen fast halbe Stunde

Der Unfall ereignete sich um 15.19 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland. Zeugenaussagen zufolge fuhr das Fahrzeug ungebremst in den Aufprallschutz bei der Ausfahrt Salzburg Süd. Ersthelfer konnten den Lenker bergen, der Notarzt versuchte 25 Minuten lang erfolglos, ihn zu reanimieren. Die Beifahrerin und die im Fond sitzende Tochter mussten von der Feuerwehr mit der Bergeschere aus dem Wrack geschnitten werden. Beide wurden mit dem Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

(APA)

Aufgerufen am 16.12.2018 um 03:20 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/pkw-kracht-auf-a10-in-anif-gegen-aufprallschutz-55-jaehriger-tot-57920296

Kommentare

Mehr zum Thema