Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Polizei zieht nach Glasgow-Spiel Bilanz

Im Stadion musste die Polizei zwei Mal ausrücken. APA/KRUGFOTO
Im Stadion musste die Polizei zwei Mal ausrücken.

Der Einsatz für die Polizei verlief am Donnerstag beim Europa-League-Spiel des FC Red Bull Salzburg gegen Celtic Glasgow größtenteils ruhig. Insgesamt waren mehr als 20.000 Fans im Stadion in Wals-Siezenheim (Flachgau).

In ihrer Bilanz sprechen die Einsatzkräfte von einer Anzeige wegen Körperverletzung, zwei geringfügigen Sachbeschädigungen und einer Anzeige nach dem Suchtmittelgesetz. Außerdem mussten Polizisten wegen der Verwendung von Pyrotechnik im Stadion einschreiten. Auch eine Ordnungsstörung wurde geahndet, als Personen das Spielfeld betraten.

An- und Abreise zum Europa-League-Spiel ohne Probleme

Die An- und Abreise der Fans verlief laut Polizei geordnet und ohne Probleme ab. Das Spiel gegen Celtic Glasgow sahen 19.500 Red-Bull-Salzburg-Fans, aus Schottland reisten knapp 1.400 Fans an.

Aufgerufen am 12.12.2018 um 01:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/polizei-zieht-nach-glasgow-spiel-bilanz-60337051

Kommentare

Mehr zum Thema