Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Raubüberfall auf Tankstelle in Neumarkt geklärt

Das Quartett sitzt nun in der Justizanstalt Puch-Urstein ein. APA/Gindl
Das Quartett sitzt nun in der Justizanstalt Puch-Urstein ein.

Nach einem bewaffneten Raubüberfall in Neumarkt (Flachgau) konnte die Salzburger Polizei am Donnerstag schließlich auch den letzten von vier Tätern in seiner Wohnung in Salzburg festnehmen. Drei der Täter befinden sich bereits seit Mitte März in der Justizanstalt Puch-Urstein.

Sie sind auch beschuldigt, in den frühen Morgenstunden des 31. Jänner 2016 und am 5. März 2016 bewaffnete Raubüberfälle auf Taxilenker begangen zu haben. Wir haben berichtet. Der nun festgenommene letzte Täter wurde ebenfalls über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt überstellt.

Quartett durchstreift vor Überfall den Flachgau

Am 31. Jänner 2016 fanden sich die vier Beschuldigten, zwei Bosnier im Alter von 16 und 17 Jahren sowie ein 16-jähriger Salzburger und ein 18-jähriger Rumäne in Salzburg zusammen, um sich Bargeld zu verschaffen. Zu diesem Zweck durchstreiften sie mit dem Pkw den Flachgau und suchten nach geeigneten Objekten. Letztlich kamen sie auf eine Tankstelle in Neumarkt.

Nach kurzen Vorbereitungshandlungen verblieb ein Beschuldigter im Fluchtfahrzeug und wartete im hinteren Teil der Tankstelle. Die anderen drei Beschuldigten stürmten maskiert und mit Pistolen bewaffnet in das Tankstellengebäude und bedrohten die Mitarbeiterin. Sie entnahmen sämtliches Bargeld aus der Kassa. Bevor sie flüchteten, entnahmen sie noch Zigaretten und Getränkedosen und fuhren im Anschluss mit dem Fluchtfahrzeug zurück in die Stadt Salzburg. Das erbeutete Bargeld teilten sich die vier Täter untereinander auf. Die Gasdruck-Schreckschusspistole sowie Masken wurden von den Tätern vernichtet und beseitigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 03:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/raubueberfall-auf-tankstelle-in-neumarkt-geklaert-51263836

Kommentare

Mehr zum Thema