Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Raubüberfall in Seekirchen: Polizei fahndet nach drittem Täter

Die Polizei tappt noch im Dunkeln. (Symbolbild) APA/Barbara Gindl
Die Polizei tappt noch im Dunkeln. (Symbolbild)

Nach dem brutalen Raubüberfall in der Nacht auf Donnerstag in Seekirchen geht die Polizei nun von insgesamt drei Tätern aus. Die beiden ursprünglich gesuchten Männer sollen sich laut Polizei im Schlafzimmer befunden haben, während ein dritter Täter den Schwiegersohn mit einer Faustfeuerwaffe bedrohte. Von den drei Tätern fehlt nach wie vor jede Spur.

Trotz detaillierter Personenbeschreibungen seien bislang keine Hinweise eingegangen. Das bestätigte die Polizei auf SALZBURG24-Anfrage. Die Bauernfamilie hatte in der Nacht auf Donnerstag gegen zwei Uhr früh einen wahren Albtraum erlebt. Drei bewaffnete Räuber hatten sich Zutritt in das Haus im Seekirchner Ortsteil Seewalchen verschafft und die schlafenden Eltern, 54 und 63 Jahre alt, auf brutale Art und Weise überwältigt. Die 54-Jährige war dabei verletzt worden. Wir haben ausführlich berichtet.

Tochter und Schwiegersohn werden zu Helden

Nur durch mutiges Einschreiten der 24-jährigen Tochter und ihres 25-jährigen Ehemannes konnten die Eindringlinge in die Flucht gezwungen werden. Beute machten die Täter nicht. Der Schwiegersohn ist laut neuesten Erkenntnissen der Polizei von einem drittem Täter mit einer Faustfeuerwaffe bedroht worden. Die Polizei geht davon aus, dass auch dieser Täter männlich ist, erklärt eine Polizeisprecherin gegenüber S24.

Seekirchen: Bislang keine Hinweise zu Tätern

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Auch am Freitagvormittag tappte die Polizei weiterhin in Dunkeln, wie eine Sprecherin sagte. Die Streifenbeamten seien zurzeit im Flachgau mit erhöhter Aufmerksamkeit auf die Flüchtigen unterwegs, ein gesondertes Großaufgebot sei aber nicht im Einsatz. Auch die veröffentlichte Personenbeschreibung brachte noch keinen Erfolg. "Es sind bislang keine Hinweise zu den Tätern von Seiten der Bevölkerung eingegangen", schilderte sie des Weiteren.

Täterbeschreibung der Polizei im Detail:

Erster Täter:

Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 175 bis 185 cm groß, schlanke Statur, dunkler Teint.
Bekleidung: dunkle Jeanshose, grüne Jacke, dunkle Haube, schwarze Handschuhe.
Maskierung: dunkler Schal bis über die Nase um das Gesicht gewickelt.

Zweiter Täter:

Männlich, ca. 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, dunkler Teint.
Bekleidung: dunkle Kleidung, dunkle Haube.
Maskierung: schwarzer Schal bis über die Nase um das Gesicht gewickelt;

Dritter Täter:

Männlich, etwa 160 cm groß, schlanke Statur.
Bekleidung: dunkelgrüne, längere Jacke, schwarze Haube oder schwarzer Schal, eventuell auch eine Sturmhaube.

Bewaffnung:

Einer der Täter war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet.

Die weiterführenden Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt Salzburg geführt. Hinweise zum Täter bitte an das Landeskriminalamt Salzburg unter 059133 50 3333 oder jede andere Polizeiinspektion.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.07.2019 um 10:28 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/raubueberfall-in-seekirchen-polizei-fahndet-nach-drittem-taeter-57278131

Kommentare

Mehr zum Thema