Jetzt Live
Startseite Flachgau
Retter in der Not

Thalgauer Floriani haben es vollbracht

Feuerwehrauto nun in Griechenland

Kameradschaft über die Landesgrenzen hinaus: Das dürfte das Thalgauer (Flachgau) Projekt "Fire Truck for Greece" eindrucksvoll bewiesen haben. Nun haben es die Floriani zum Zielort in Griechenland geschafft.

Thalgau

Nach rund 51 Stunden sind die Thalgauer Floriani in der Nacht auf Freitag im etwa 2.000 Kilometer entfernten Neos Voutzas angekommen. Über Venedig ging es mit der Fähre weiter nach Patras in Griechenland. Die Gegend vor den Toren Athens zählt zu den waldbrandgebeutelsten Regionen Griechenlands. 

Thalgauer Feuerwehrauto in Griechenland

Das Feuerwehrauto kommt als Retter in der Not. Bislang hatte man in Neos Voutzas noch kein Rüstfahrzeug. Geliefert wurde das Fahrzeug frei Haus. In weniger als einer Woche wollen die Flachgauer die neuen Besitzer dann in gemeinsamen Übungen auf das Fahrzeug einschulen. "Wenn wir wieder abreisen, beherrschen sie das Fahrzeug so gut wie wir in den letzten 33 Jahren", verspricht Christoph Schuhmertl von der Feuerwehr Thalgau.

Abendliche Eindrücke von unserem ersten Kennenlernen mit den griechischen Kollegen bei einem vorzüglichen Abendessen....

Gepostet von Fire Truck for Greece am Donnerstag, 7. November 2019

Here we are ???? Wir sind in Griechenland ???????? angekommen und wurden bereits von unserem Griechischen Kollegen Konstantin und...

Gepostet von Fire Truck for Greece am Donnerstag, 7. November 2019
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.11.2019 um 10:31 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/retter-in-der-not-thalgauer-feuerwehrauto-in-griechenland-angekommen-78878797

Kommentare

Mehr zum Thema