Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Salzburger Firma Alumero baut Lärmschutzwände in Polen

 

Das Salzburger Unternehmen Alumero mit Sitz in Seeham, erhielt zum zweiten Mal einen Großauftrag in Polen: 48.000 Quadratmeter Lärmschutzwände für die polnische Schnellstraße S2 sollen errichtet werden.

Nachdem die Firma bereits 40.000 Quadratmeter Lärmschutzwände für die Nordbrücke in Warschau produziert hat, wurde sie vor kurzem erneut beauftragt, die Lärmschutzwände für die dritte Etappe der neuen Südumfahrung Warschaus S2 anzufertigen. 48.000 Quadratmeter Lärmschutz – verlaufend zwischen den Knoten Konotopa und Flughafen Warschau – sollen noch vor der Europäischen Fußballmeisterschaft, die im Sommer 2012 in Polen ausgetragen wird, fertig gestellt werden.

2 Millionen Euro-Auftrag für Alumero

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir es geschafft haben, uns gegenüber internationalen Mitbewerbern zu behaupten, was eindeutig für die Qualität und Zuverlässigkeit unseres Unternehmens spricht“, so Alumero Gründer und Ceo Manfred Rosenstatter. Mit maßgeschneiderten Lärmschutzpaneelen leistet das Unternehmen somit einen wesentlichen Beitrag zur Erweiterung der Straßeninfrastruktur, die anlässlich der Europa Fußballmeisterschaft 2012 um 3000 km ausgebaut wird. Das Bauprojekt der Warschauer Nordbrücke zählte zu der größten städtischen Investition Polens. Damit wird ein weiterer Projekt-Umsatz von über 2 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Brücke über die Weichsel wurde am 25. März dieses Jahres eröffnet.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 01:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/salzburger-firma-alumero-baut-laermschutzwaende-in-polen-59336176

Kommentare

Mehr zum Thema