Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Salzburger Kameradschaftsbund tagt in Neumarkt

Am Sonntag fand im Festsaal der Gemeinde Neumarkt am Wallersee der Delegiertentag des Salzburger Kameradschaftsbundes statt.

Hunderte Delegierte aus dem ganzen Salzburger-Land nahmen an der Großveranstaltung, die nur alle 3 Jahre stattfindet, teil. Vor Beginn der Tagung marschierten die Delegationen begleitet von der Trachten-Musikkapelle und der Bürgergarde aus Neumarkt am Wallersee in einem kleinen Umzug zur Pfarrkirche um beim Kriegerdenkmal eine Kranzniederlegung vorzunehmen. Bei der Sitzung selbst wurde unter anderem wieder das neue und alte Präsidium,  angeführt von Landes-Obmann Josef Hohenwarter,  gewählt.

35.000 Mitglieder im Salzburger Kameradschaftsbund

Der Kameradschaftsbund zählt alleine um die 35.000 Mitglieder im Bundesland Salzburg. Die soziale Hilfestellung und das Eintreten für in Not geratene Menschen waren die Beweggründe, als vor rund 150 Jahren die Vorgänger des Österreichischen Kameradschaftsbundes gegründet wurden. Ehemalige Soldaten fanden sich in Militär-Veteranen-Vereinen zusammen. Da es seinerzeit für die aus den Feldzügen Heimkehrenden, selbst für Schwerverwundete, keine materielle Unterstützung gab.

1953 Wiedergründung des Kameradschaftsbundes

 Im Jahre 1953 erfolgte die Wiedergründung der nach dem Beginn des II. Weltkrieges stillgelegten Kameradschaften durch ehemalige Soldaten des I. und II. Weltkrieges. Man hat sich zusammengeschlossen, um diese Gemeinschaft zu pflegen und das Andenken an die Toten und gefallenen Kameraden zu erhalten. Der Salzburger Kameradschaftsbund hat sich in den letzten Jahren von einer Schicksalsgemeinschaft zu einer Wertegemeinschaft weiterentwickelt.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 03:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/salzburger-kameradschaftsbund-tagt-in-neumarkt-59339467

Kommentare

Mehr zum Thema