Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Salzburger Lokalbahn erweitert: Oberösterreich kommt näher zu Salzburg

Die Lokalbahn fährt nun bis Ostermiething im Bezirk Braunau. Salzburg AG
Die Lokalbahn fährt nun bis Ostermiething im Bezirk Braunau.

Der neugebaute Abschnitt der Salzburger Lokalbahn von Trimmelkam nach Ostermiething im angrenzenden Bezirk Braunau wurde am Freitag eröffnet. Durch kurze Fahrzeiten und eigene Eilzüge rückt Oberösterreich damit ein Stück näher an Salzburg heran.

Im oberösterreichischen Innviertel ist am Freitag ein seltenes Ereignis in der heimischen Eisenbahngeschichte gefeiert worden: Erstmals seit Jahrzehnten wurde eine bestehende Privatbahnstrecke verlängert. Die Salzburger Lokalbahn wird ab Sonntag fahrplanmäßig von Salzburg bis nach Ostermiething fahren, das letzte Stück ab Trimmelkam mit einer Länge von knapp drei Kilometern wurde am Freitag eröffnet.

Neue Haltestellen

Zwei neue Haltestellen sind entstanden, und zwar Diepoltsdorf sowie der Endbahnhof Ostermiething. Mehr als 15.000 Menschen, die in der Region leben, haben nun - abseits der Straße - einen Anschluss an den Salzburger Zentralraum und damit an das nationale und internationale Verkehrsnetz. "Wir wollen gerade die Pendler nach Salzburg von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene bringen, damit sie sicher, komfortabel und vor allem ohne Stress zur Arbeit oder zur Schule und auch wieder nach Hause kommen", sagte Leonhard Schitter, Vorstand des Lokalbahn-Betreibers Salzburg AG, am Freitag beim Festakt. Die Fahrzeit von Osthermieting nach Salzburg wird 45 Minuten betragen.

Salzburger Lokalbahn mit 15 Eilzügen

Das Betriebskonzept ist auf einen Ein-Stunden-Takt ausgelegt. Zusätzlich sieht der Fahrplan zu den Hauptverkehrszeiten 15 Eilzüge vor, mit denen vor allem Pendler und Schüler angesprochen werden sollen. Die Salzburg AG erwartet sich durch die Erweiterung der Lokalbahnstrecke in den nächsten Jahren einen Fahrgastzuwachs im sechsstelligen Bereich. Den Umstieg erleichtern soll ein Park-and-Ride-Platz mit rund 80 Auto- und 100 überdachten Fahrrad-Abstellplätzen.

14 Millionen für die Bahn

Die Kosten für die Erweiterung wurden im Vorfeld mit rund 14 Millionen Euro beziffert. Daran beteiligt haben sich der Bund, das Land Oberösterreich sowie die drei Anrainergemeinden Haigermoos, Ostermiething und St. Pantaleon. Die Bauzeit hat ungefähr ein Jahr betragen. Laut Salzburg AG liegt der letzte Neubau einer Privatbahn in Österreich bereits 85 Jahre zurück: 1929 wurde die durch die Militärverwaltung erfolgte Verlängerung der Achenseebahn bis zur Dampferanlegestelle (1916) legalisiert. Danach gab es nur einen weiteren Neubau, nämlich die Verlängerung der Salzburger Lokalbahn von Bürmoos im Flachgau nach Trimmelkam im Bezirk Braunau. Die Strecke wurde einige Jahrzehnte aber nur für den Kohletransport zum Energie-AG-Kraftwerk in Riedersbach genutzt. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 08:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/salzburger-lokalbahn-erweitert-oberoesterreich-kommt-naeher-zu-salzburg-46178773

Kommentare

Mehr zum Thema