Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Salzburger wird am Grenzübergang Walserberg zum Geisterfahrer

Die Polizei konnte den Mann stoppen. (Themenbild) APA/dpa/Archiv
Die Polizei konnte den Mann stoppen. (Themenbild)

Ein 49-jähriger Salzburger hatte in der Nacht auf Montag am Grenzübergang Walserberg (Flachgau/Lkr. BGL) die Orientierung verloren. Er drehte um und war in die falsche Fahrtrichtung unterwegs.

Der Salzburger wollte eigentlich beim Knoten Salzburg abfahren. Er hatte offenbar die Ausfahrt verpasst und landete am Grenzübergang Walserberg der A8. An der Grenzkontrollstelle verlor er die Orientierung, wie die bayerische Polizei berichtete. Er bog am Ende der Kontrollstelle links ab und war auf der Richtungsfahrbahn München in Richtung Salzburg unterwegs.

Polizei stoppt Salzburger Geisterfahrer

Eine Streife der Polizeiinspektion Freilassing wurde auf die Falschfahrt aufmerksam und konnte den 49-Jährigen nach kurzer Strecke stoppen. Für den Salzburger keine billige Angelegenheit: Ihn erwartet eine 200-Euro-Strafe und ein Monat Fahrverbot in Deutschland.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 11:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/salzburger-wird-am-grenzuebergang-walserberg-zum-geisterfahrer-57611434

Kommentare

Mehr zum Thema