Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Salzburger Zoo: Neuer Przewalski-Hengst soll für Nachwuchs sorgen

Ein Jahr lang waren die Przewalski-Stuten im Zoo Salzburg ohne Hengst. Vergangene Woche kam der sechs Jahre alte „Leonid“ aus dem deutschen Zoo Neuwied auf die Salzburger Przewalski-Anlage.

Souverän - mit einem eleganten Sprung - verließ der „Neue“ den Transporter. Im leichten Trab und imposanter Körperhaltung lief er gleich auf die scheinbar überraschten Stuten zu, um sich zu präsentieren.

Stürmische Begrüßung im Zoo Salzburg

Nach nur wenigen Augenblicken begann dann das „normale“ Begrüßungsritual der Stuten: kam Leonid einem Weibchen zu nahe, wurde ausgeschlagen und gebissen. Vor allem Senda, die fast 26 Jahre alte Stute, drängte sich immer wieder zwischen den „Neuen“ und die jungen Stuten, um jede Kontaktaufnahme zu verhindern. Leonid verhielt sich meist wie ein Gentleman. Hin und wieder, als manche Attacken doch zu heftig wurden, teilte auch er Tritte und Bisse aus.

Es soll wieder Przewalski-Nachwuchs in Salzburg geben

Vor rund einem Jahr starb der Salzburger Hengst Quido im Alter von 26 Jahren im Zoo Salzburg. Nun wird Leonid in seine Fußstapfen treten. Er wurde vom Europäischen Erhaltungszuchtprogramm -  EEP  - für die Salzburger Stuten ausgesucht und soll nun für Nachwuchs sorgen. Hoffentlich wird dann wieder ein Salzburger Przewalski-Pferd in der ursprünglichen Heimat Mongolei ausgewildert.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 11:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/salzburger-zoo-neuer-przewalski-hengst-soll-fuer-nachwuchs-sorgen-59342902

Kommentare

Mehr zum Thema