Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Schlägereien und Angriffe auf Taxler in Salzburg

Bei den Auseinandersetzungen ging es mitunter skurril zu. Bilderbox/Archiv
Bei den Auseinandersetzungen ging es mitunter skurril zu.

Streits und Prügeleien forderten am Freitag und in der Nacht auf Samstag in der Stadt Salzburg, dem Flachgau und dem Pinzgau mehrere Verletzte. Zwei Mal wurden Taxifahrer Ziel von Attacken.

Drei Salzburger gingen am Freitag gegen 21 Uhr in der Stadt Salzburg auf einen Taxilenker los. Der Taxler hatte am Herbert-von-Karajan-Platz den Fuhrlohn von den 21 und 22 Jahre alten Männern verlangt. Die Männer schlugen daraufhin auf den Fahrer ein und versetzten ihm Tritte gegen Kopf und Oberkörper, wie die Polizei berichtete. Nach einer kurzen Flucht hielten Beamte die drei Männer am Ferdinand-Hanusch-Platz an, das Opfer konnte sie identifizieren. Zwei der drei wurden wegen aggressiven Verhaltens vorübergehend festgenommen.

Mittersill: „Arschloch, fahr uns zum…“

Auch in Mittersill (Pinzgau) wurde ein Taxifahrer Opfer von aggressiven Fahrgästen. Gegen 20.40 Uhr gingen zwei Männer von einem Lokal zu einem dort stehenden Taxi und stiegen ohne Absprache ein. Ein 26-jähriger Stuhlfeldener forderte den Lenker auf, sie zum nächsten Lokal zu fahren. Seine Wortwahl dabei: „Arschloch, fahr uns zum…“ Der Taxler ließ sich das nicht gefallen und verweigerte es, die Beiden zu kutschieren. Der 26-Jährige verpasste dem Lenker eine Ohrfeige, ehe er mit seinem Bekannten flüchtete. Der Verdächtige wurde wenig später gestellt und bei einer Gegenüberstellung identifiziert. Der 26-Jährige soll die Tat gestanden haben. Er und sein Kollege waren stark betrunken. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt.

Leogang: Handgemenge unter Brüdern

In der Nacht auf Samstag trafen sich mehrere Angestellte eines Hotels in einem Mitarbeiterhaus. Nach mehreren Drinks wurde ein 37-jähriger Pole aggressiv gegenüber seinem Bruder, es kam zum Handgemenge. Der ältere Bruder versuchte den 37-Jährigen zu beruhigen, allerdings ohne Erfolg. Er versuchte den Jüngeren schließlich in einem Raum im Keller zu Bett zu bringen. Der 37-Jährige tickte aus und verwüstete den ganzen Raum. Erst als die Polizei eintraf, beruhigte sich der Pole. Er wird auf freiem Fuß angezeigt.

Wals: Schlägerei unter mehreren Beteiligten

Insgesamt fünf Personen waren am Samstag gegen 2.45 Uhr in eine Schlägerei in einem Lokal in Wals (Flachgau) verwickelt. Zwei 24-Jährige gerieten in eine Diskussion mit einem anderen Lokalgast. Letzterer schlug zu, einer der 24-Jährigen verlor dabei einen Schneidezahn. In der Toilette der Bar wurde die Schlägerei fortgeführt, zwei weitere Beteiligte mischten mit. Die beiden 24-jährigen Opfer entfernten sich von der Bar und wurden von der Polizei an einer Tankstelle gefunden. Die drei Beschuldigten wurden ausgeforscht, berichtete die Polizei.

Salzburg: Zehn Euro führen zu Schlägerei unter Bekannten

Zwei Bekannte trafen sich am Freitag gegen 23 Uhr in der Stadt Salzburg in einer Wohnung, um gemeinsam Bier zu trinken. Der Wohnungsinhaber, ein 25-jähriger Salzburger, verschwand zwischendurch zu einem längeren Telefonat. Als er zurück kam und in seine Geldtasche sah, gab er an, dass zehn Euro fehlen würden. Er beschuldigte seinen Bekannten und nötigte ihn, ihm die zehn Euro zu geben. Er versetzte dem Opfer zwei Ohrfeigen mit der flachen Hand und bedrohte ihn.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 09:07 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/schlaegereien-und-angriffe-auf-taxler-in-salzburg-57608524

Kommentare

Mehr zum Thema