Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Schwer alkoholisierter Biker schlittert in Leogang in Feld

Der Biker war stark alkoholisiert und wird angezeigt. (Symbolbild) APA/Barbara Gindl
Der Biker war stark alkoholisiert und wird angezeigt. (Symbolbild)

Mit seinem Motorrad ist in der Nacht auf Sonntag ein betrunkener 50-Jähriger in Leogang (Pinzgau) gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Mann krachte gegen den Bordstein auf der Hochkönig-Straße (B164) und schlitterte in ein angrenzendes Feld.

Zufällig vorbeikommende Passanten fanden ihn. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht

Der Einheimische verlor im Ortsteil Hirnreit die Herrschaft über sein Zweirad. Der verletzte Biker war ansprechbar und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt von der Rettung in das Krankenhaus Zell am See gebracht. Er wurde angezeigt.

Wohl nächster Alko-Unfall verhindert

Einen möglichen Alko-Unfall konnten aufmerksame Passanten in der selben Nacht im Flachgau verhindern. Sie beobachteten, wie ein offensichtlich betrunkener 22-Jähriger aus einem Lokal torkelte, in sein Fahrzeug stieg und wegfuhr. Nach kurzer Fahndung konnte ihn die Polizei anhalten. Er hatte 1,8 Promille Alkohol im Blut. Dem jungen Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und Anzeige erstattet.

Aufgerufen am 19.01.2019 um 10:37 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/schwer-alkoholisierter-biker-schlittert-in-leogang-in-feld-58393432

Kommentare

Mehr zum Thema