Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Schwerer Arbeitsunfall in Seekirchen: Traktor gerät in Stromkreis

Der Traktor begann zu brennen. ÖAMTC
Der Traktor begann zu brennen.

Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Montagvormittag in der Ortschaft Bayrham in Seekirchen (Flachgau) gekommen. Ein Traktor ist in einen Stromkreis geraten, seine Reifen fingen durch den Stromschlag Feuer. Zwei Menschen wurden verletzt, einer davon schwer.

Der Schwerverletzte musste mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 6 in das Landeskrankenhaus (LKH) Salzburg geflogen werden, sagte Rot-Kreuz-Sprecherin Johanna Pfeifenberger auf SALZBURG24-Anfrage. Ein weiterer Mann wurde mit leichten Verletzungen mit dem Rot-Kreuz-Fahrzeug ebenfalls ins LKH gebracht. Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um den 64-jährigen Traktorfahrer, bei dem zweiten Verletzten um einen 45-jährigen Ersthelfer.

Traktor gerät in Stromkreis

Wie Polizeisprecherin Irene Stauffer gegenüber S24 angab, seien die beiden Männer mit Häckselarbeiten beschäftigt gewesen. Beim Umstellen des Traktors, auf dem ein Holzkran montiert ist, ist dieser mit einer Stromleitung in Berührung gekommen. Ein Mann saß währenddessen im Traktor. Der zweite habe ihn nach dem Stromschlag aus dem Fahrzeug ziehen wollen, so Stauffer. Beide wurden verletzt. Wie die Feuerwehr Seekirchen mitteilte, geriet ein Reifen des Fahrzeugs in Brand. Auch der Motor wurde beschädigt.

Seekirchen: Strom kurzzeitig abgeschaltet

Bevor die Florianis mit den Löscharbeiten beginnen konnten, musste die Salzburg AG die Stromversorgung abschalten. Der Brand war dann rasch gelöscht. Die Feuerwehr war mit 28 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 22.01.2019 um 10:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/schwerer-arbeitsunfall-in-seekirchen-traktor-geraet-in-stromkreis-58146784

Kommentare

Mehr zum Thema