Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

Schwerer Lkw-Unfall auf A1 bei Salzburg: Aufräumarbeiten dauern gesamten Tag

Rund 800 Liter Diesel sind bei einem Lkw-Unfall auf der A1 bei Wals (Flachgau) in der Nacht auf Mittwoch ausgeflossen. Der 26-jährige Lkw-Lenker war kurz eingenickt und hatte dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Aufräumarbeiten dauerten den gesamten Tag an, daher war nur eine Fahrspur befahrbar.

Der Lkw des Kraftfahrers aus der Slowakei geriet auf das rechte Bankett und stieß schließlich gegen die Leitplanke. Beim Durchbrechen der Leitschiene wurden beide Dieseltanks aufgerissen. Etwa 800 Liter Diesel übergossen sich über die Straße und den Straßenrand, teilte die Feuerwehr Wals mit. Aufgrund des Aufpralls wurden auch das Zugfahrzeug und der Sattelanhänger schwer beschädigt.

Lkw-Lenker unverletzt

Der 26-jähirge Lkw-Lenker wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Ein Alkomattest verlief negativ. Am Unfallort wurde der erste Fahrstreifen sowie die Autobahnauffahrt bei der Kaserne in Fahrrichtung Deutschland gesperrt. Die A1 war weiterhin auf dem zweiten und dritten Fahrstreifen befahrbar, so die Polizei in einer Aussendung.

 

Die Feuerwehr Wals stand mit 29 Mann im Einsatz./FF Wals Salzburg24
Die Feuerwehr Wals stand mit 29 Mann im Einsatz./FF Wals

Feuerwehr Wals im Einsatz

Die Feuerwehr Wals war mit 29 Mann sowie fünf Fahrzeugen am Einsatz beteiligt. Die Abgrabungsarbeiten des verunreinigten Erdreiches wurden am Mittwoch  fortgesetzt.

Verkehrsbehinderungen auf A1

Während der Aufräumarbeiten war immer wieder mit Verkehrsbehinderungen zwischen der Abfahrt Flughafen und der Abfahrt Salzburg-West zu rechnen. Autobahnauffahrt bei der Schwarzenbergkaserne musste in Fahrtrichtung Walserberg vorübergehend gesperrt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 11:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/schwerer-lkw-unfall-auf-a1-bei-salzburg-aufraeumarbeiten-dauern-gesamten-tag-46166224

Kommentare

Mehr zum Thema