Jetzt Live
Startseite Flachgau
Flachgau

So schräg und so sozial - Das LaLeLu-Gschnas in Henndorf

Das LaLeLu-Gschnas begeisterte auch heuer wieder die Gäste. Neumayr
Das LaLeLu-Gschnas begeisterte auch heuer wieder die Gäste.

„Wir hätten wohl gut und gerne noch einmal so viele Karten verkaufen können, aber mehr als 600 Besucher verträgt die Wallerseehalle eben nicht“, freute sich „Mister La-Le-Lu“, Thomas Schwenter über die die prächtige Stimmung beim alle zwei Jahre in Henndorf (Flachgau) stattfindenden „La-Le-Lu-Geschnas“.

Ausverkauft meldeten wohl auch alle Geschäfte für Lack und Leder in der Umgebung. Bunter und schriller, als sich die Tanzwütigen Samstag abends in die Halle drängten, geht´s wohl kaum. Ein bisschen Flower-Power, ein bisschen sexy, ein bisschen verrückt oder eben alles zusammen.

Gewinn geht an soziale Projekte

Geboren haben die Idee des Kult-Gschnases ein paar Burschen aus Henndorf, die sogenannten „Halter-Lena“ – ein Henndorfer Original. So schräg wie durch die Nacht getanzt wurde, so sozial geben sich die Veranstalter während des Jahres. „Wir haben in den letzten Jahren unseren Reingewinn von rund 30.000 Euro für die verschiedensten sozialen Projekte und Hilfsfälle in der Umgebung eingesetzt. Das wird auch so bleiben“, erklärte Thomas Schwentner.

"So verrückt und doch so normal"

Die verrückte Party-Nacht hat sich mittlerweile bis weit über die Landesgrenzen hinaus herumgesprochen. Das freute auch Petra aus Linz: „So was gibt´s bei uns leider nicht. So verrückt und doch so normal. Einfach spitze“. (Neumayr)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.03.2021 um 04:42 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/flachgau/so-schraeg-und-so-sozial-das-lalelu-gschnas-in-henndorf-44849014

Kommentare

Mehr zum Thema